HagenSeniorenSoziales und Bildung

Kunstausstellung im Evangelischen Altenwohnheim Dahl

Hagen – „Die Herausforderung liegt darin, die Farben genau so zu treffen, wie sie in der Natur vorkommen, denn die Natur bringt die schönsten Farben“, beschreiben die Hagener Künstler Gabriele und Gerhard Dahm ihren eigenen Anspruch an ihre Kunstwerke. Ab Sonntag (9. November) sind ihre Bilder im Ev. Altenwohnheim Dahl zu sehen, dann wird das Altenheim der Diakonie Mark-Ruhr einmal mehr zu einem echten Kunstmuseum.

Gabriele und Gerhard Dahm stellen aus. Organisiert wird die Kunstausstellung von Edelgard Hunsmann (rechts) - Foto: Diakonie Mark-Ruhr gemeinnützige GmbH.
Gabriele und Gerhard Dahm stellen aus. Organisiert wird die Kunstausstellung von Edelgard Hunsmann (rechts) – Foto: Diakonie Mark-Ruhr gemeinnützige GmbH.

„Wir malen Bilder, deren Motive man erkennen kann und die eine tolle Stimmung wiedergeben“, erläutert Gerhard Dahm. Mit Hilfe der Malerei konnten er und seine Frau Gabriele eine äußerst schwierige, familiäre Situation besser überstehen. „Wir tanken hieraus positive Energie, die Kraft für den Alltag gibt“, sagt Gabriele Dahm. 60 ihrer Bilder befinden sich nun im Ev. Altenwohnheim Dahl.

Bereits vor zwei Jahren haben Gabriele und Gerhard Dahm im Ev. Altenwohnheim Dahl ausgestellt, „darauf gab es durchweg positive Rückmeldungen, die Bilder sind allesamt sehr gut angekommen. Sowohl bei unseren Bewohnern, als auch bei unseren Besuchern“, erinnert sich Pflegedienstleiterin Edelgard Hunsmann, die sich auch dieses Mal wieder für die Organisation der Kunstausstellung verantwortlich zeigt. „Die beiden Künstler stellen überwiegend neue Werke vor, ein Besuch lohnt sich!“ Unter anderem gibt es Kunstwerke im Fresko-Stil zu sehen, „den haben wir uns neu angeeignet.Wir haben eine alte Technik neu ins Licht gesetzt“, sagt Gerhard Dahm. Bei den weiteren Bildern handelt es sich um Öl-Gemälde auf Leinwand.

Alle Interessierten sind am Sonntag, 9. November, um 15 Uhr, herzlich zur Vernissage zur Bilderausstellung eingeladen. Neben der Begrüßung durch Edelgard Hunsmann und einleitenden Worten der beiden Künstler, sorgen Marvin, Patricia und Stefan Mehl für den musikalischen Rahmen bei der Vernissage. Die Kunstwerke sind ab dem 9. November bis zum 22. Februar täglich von 10 bis 18 Uhr im Ev. Altenwohnheim Dahl (Zum Bollwerk 13) zu besichtigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"