Siegen NachrichtenSiegen-WittgensteinSport in SüdwestfalenSüdwestfalen-AktuellThemenTopmeldungen

Siegen Sentinels feiern Heimspielsieg

Siegen Sentinels feiern Heimspielsieg

Siegen. Gut 600 Zuschauer sahen ‚das beste Spiel, das die Sentinels bisher auf den Rasen gebracht haben‘. Das war die Aussage von Coach Gerald Bryant, der die Offense Line seit letzter Saison mit ausgeklügelten Spielzügen vertraut gemacht hat. In seinem letzten Spiel als Coach der Sentinels – Bryant kehrt aus familiären Gründen in die USA zurück – bewies die Mannschaft, dass sich das intensive Training gelohnt hatte und machte ihrem Offense Line Coach ein tolles Abschiedsgeschenk.
Bereits nach wenigen Spielminuten gelang im ersten Quarter dem WR der Sentinels,Maximilian Sänger, ein Touchdown.

Das zweite Quarter brachte keine Spielstandänderung, trotz guter Spielzüge auf beiden Seiten. Der LB der Sentinels, #39 Philipp Reiche und Safety #37 Erich Schander, verhinderten Touchdowns der Gegner durch gute Laufleistung. Ein 40yd Rush von #33 Luis Linares Naveira begeisterte das Publikum, führte aber leider zu keinem verwertbaren Ergebnis.

Im 3. Quarter konnten die Sentinels erneut jubeln. Wieder war es #88 Maximilian Sänger, der einen Touchdown erzielte. Die anschließende 2pt. conversion führte zum Spielstand 14:0

Im vierten Quarter ging es dann Schlag auf Schlag – Touchdown Gamecocks – 14:7, Touchdown Sentinels – wieder durch #88 Maximilian Sänger – 20:7, Touchdown Gamecocks – 20:14 – Endstand!

An der #88 führte dann auch bei der Nominierung des „Most Valuable Player“ kein Weg vorbei. Für den Football-Frischling ein toller Erfolg – im Training seit Herbst 2009 dabei und bei seinem zweiten Ligaspiel zum „MVP“ ernannt zu werden.

Das erste Heimspiel in der Saison 2010 mit einem Sieg zu beenden wurde von Spielern, Trainern und Fans ausgiebig bejubelt. Coach Bryant: „Ich wusste immer, dass die Mannschaft das kann. Das war erst der Anfang, die Jungs können noch viel erreichen. Ich werde das auch aus der Ferne weiter verfolgen.“

Marcus Gastmann, der Headcoach der ‚Kampfhähne‘ aus Bonn:
„Ich bin zufrieden mit der Truppe. Auch wenn wir verloren haben, können wir hoch erhobenen Hauptes nach Hause fahren. Es war ein gutes Spiel, die Atmosphäre hier im Stadion ist toll, und ich freue mich auf das Rückspiel“.

Zu der tollen Stadionatmosphäre trugen, wie bei allen Heimspielen der Siegen Sentinels, die Coronette Dancers bei. Bei den Temperaturen, die alles andere als frühlingshaft waren, heizten die Coronettes den Zuschauern ein, die die Anfeuerung der Sentinel Defense auch sofort übernahmen und in den Spielpausen die „Ola“ über die Tribüne rollen ließen. Danke an alle Fans, die zu dieser Atmosphäre beigetragen und die Sentinels auf ihrem Weg zum ersten Sieg der neuen Saison unterstützt haben.

Das Rückspiel findet bereits in zwei Wochen statt – die Sentinels sind zu Gast bei den Bonn Gamecocks II am 30.5.2010, Kickoff 16:00 Uhr. Das nächste Heimspiel der Sentinels ist am 5.6. 2010 im Leimbachstadion. Gastmannschaft sind die Leverkusen Tornados, Kickoff ist um 18:00 Uhr

Die Siegen Sentinels feiern den gelungenen Start in die Saison

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"