Siegen NachrichtenSiegen-WittgensteinSport in SüdwestfalenSüdwestfalen-AktuellVereine

Siegen: Sportfreunde-Vorstand bekommt Unterstützung

Siegen – Der Vorstand des Regionalligisten Sportfreunde Siegen rüstet sich für die kommenden schweren Aufgaben. Drei ehrenamtliche Mitarbeiter unterstützen den derzeitig mit fünf Personen besetzten Vorstand des Vereins. Maik Quaas, Lothar Schmidt und Roland Schöler werden ab sofort ihre Erfahrungen und Fähigkeiten für die Ziele der Sportfreunde einbringen. “Wie auf der Mitgliederversammlung angekündigt, sind die Aufgaben unseres Gremiums vielfältig wie selten zuvor und eine große Herausforderung. Daher freuen wir uns, dass die Herren Quaas, Schmidt und Schöler uns ab sofort begleiten und die Sportfreunde von Ihrem Engagement profitieren können”, so Vorstand Heiko Maurer.

Maik Quaas ist Geschäftsführer eines mittelständigen Unternehmens im Siegerland und den Sportfreunden schon lange verbunden. Der 46jährige sagte zu seiner neuen Aufgabe: „Es gibt viele, die in der aktuellen Situation kritisieren. Nach intensiven Gesprächen ist für mich klar: Ich will mit anpacken!“ Aus ähnlicher Motivation heraus engagiert sich der 54jährige Lothar Schmidt aus Siegen. Der geschäftsführende Gesellschafter eines Ingenieurbüros aus Siegen ist langjähriges Vereinsmitglied, dem die Sportfreunde am Herzen liegen: „Ich möchte die schweren Aufgaben, die vor uns liegen, gemeinsam mit den Kollegen aus der Vorstandsriege meistern!“ Als weiterer Unterstützer konnte Roland Schöler gewonnen werden. Seit 42 Jahren ist er Mitglied im Verein, hat von der E- bis zur A-Jugend das rot-weiße Trikot getragen. Schöler (51), der als Produktmanager in einem großen heimischen Industrieunternehmen arbeitet, wird sein Engagement vornehmlich in der Jugend einbringen: „Ich hoffe, dass ich mit meiner Erfahrung dazu beisteuern kann, die erfolgreiche Jugendarbeit auszubauen, auf andere Vereine zuzugehen und den Verein auf ein solides finanzielles Fundament zu setzen.“

“Der Fokus des Vorstands mit Unterstützung der Herren liegt auf sämtlichen Aktivitäten, die eine Schließung der Deckungslücke sowie die Sicherung eines guten Etats für die nächste Spielzeit als Ziel haben. Wir haben es hier mit einem Spagat zu tun zwischen den Anforderungen der aktuellen Situation sowie der Notwendigkeit, für die Saison 2015/2016 sorgfältig und verantwortlich zu planen. Wir haben immer betont, dass der Vorstand für Unterstützungsangebote mehr als offen ist und wir sind froh, dass wir mit den drei Sportkameraden zusammen die vor uns liegenden Aufgaben angehen können”, betonte Vorstandsvorsitzender Ulrich Steiner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"