Bad Berleburg – Die Kulturgemeinde Bad Berleburg erinnert an einen der größten Bühnenautoren aller Zeiten: William Shakespeare. Im 400. Todesjahr des englischen Dramatikers wird mit Romeo und Julia die berühmteste Liebestragödie aufgeführt: Am Mittwoch, 9. November, um 19.30 Uhr im Bad Berleburger Bürgerhaus am Markt.

Zu Gast sind an diesem Abend Mitglieder der Shakespeare Company Berlin, international anerkannte Experten, wenn es um Shakespeare geht. Shakespeare-Experten – das heißt: Modernes, komödiantisches und musikalisches Bühnenspektakel, kraftvolles, lebendiges Volkstheater ganz im Sinne des großen William Shakespeare. Ein spielfreudiges Ensemble, das Romeo und Julia mit Leichtigkeit, Lust und Leidenschaft, mit einfachen Mitteln, fantasievollen Kostümen und virtuoser Live-Musik auf die Bühne bringt.

Romeo und Julia im Kaisergarten Neuenrade Die Shakespeare Company aus Berlin war zu Gast mit dem Stück. Julia wurde von Elisabeth Milarch gespielt, Benjamin Platz spielte Romeo - Quelle: BLB-Tourismus GmbH

Romeo und Julia im Kaisergarten Neuenrade – Quelle: BLB-Tourismus GmbH

In eigenen deutschen Übersetzungen trifft dabei Shakespeares Dichtung auf heutigen Sprachgebrauch, entführt das Publikum in Shakespeares Welt und zeigt, dass deren Themen heute so aktuell sind wie vor 400 Jahren. Gespielt wird Shakespeares Werk – seine Komödien, Tragödien und Historien – als zeitlose Beispiele menschlichen Wollens, Handelns und Begehrens. Im Wetteifer stehen Liebe und Eifersucht, Mut und Übermut, Macht und Missbrauch, Aufstieg und Verlust – der gesamte Kosmos menschlichen Fühlens und Begehrens.

Shakespeares Vermächtnis ist mit nichts zu vergleichen. Seine Werke wurden in über 100 Sprachen übersetzt und stehen bei der Hälfte aller Schüler und Schülerinnen weltweit auf dem Lehrplan. Sein Zeitgenosse Ben Jonson urteilte über ihn, er sei „nicht eines Zeitalters, sondern für alle Zeiten“. Er lebt weiter in unserer Sprache, unserer Kultur und unserer Gesellschaft – sowie durch seinen nachhaltigen Einfluss auf die Bildung.

Karten gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Information, Goetheplatz 3 in Bad Berleburg, Tel. 02751/9363542, oder im Internet unter www.proticket.de

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere