Berufsinformation XXL

Siegen – Seit 25 Jahren informiert die Metall- und Elektro-Industrie mit den „M+E-InfoMobilen“ an Schulen und Messen über die Ausbildungsberufe und die Berufswelt der Branche. Allein im vergangenen Jahr waren bundesweit rund 130.000 Besucher an Bord. Auch an vielen Haupt-, Real- und Gesamtschulen in Siegen-Wittgenstein sind die Busse schon lange ein selbstverständlicher Bestandteil des Berufskundeunterrichts. Der Einsatz ist für die Schulen kostenlos. Die Fahrzeuge kommen direkt zur Schule und stehen während der Unterrichtszeit zur Verfügung.

Dieses Engagement hat der VdSM Verband der Siegerländer Metallindustriellen e.V. gemeinsam mit den übrigen Verbänden der Metall- und Elektro-Industrie noch ausgebaut. Insgesamt zehn neue, hochmoderne M+E-InfoTrucks werden die alten Busse ersetzen und für neue Maßstäbe in der Berufsinformation junger Menschen sorgen. Einer davon macht bereits am 6. und 7. Mai 2015 während der Ausbildungsmesse in Siegen Station an der Siegerlandhalle.

Das Bild zeigt den neuen M+E-InfoTruck mit der ausgefahrenen 2. Etage - Quelle: Arbeitgeberverbände Siegen-Wittgenstein.

Das Bild zeigt den neuen M+E-InfoTruck mit der ausgefahrenen 2. Etage – Quelle: Arbeitgeberverbände Siegen-Wittgenstein.

Die zweigeschossigen Trucks mit ihren rund 80 Quadratmetern Präsentationsfläche bieten Schülern, aber auch Eltern, die Möglichkeit, typische Arbeitsplätze der M+E-Industrie mit ihren technischen Zusammenhängen zu erkunden und vor allem auszuprobieren. So können sie unter anderem eine computergesteuerte CNC-Fräsmaschine programmieren und ein Werkstück selbst fertigen. Ein Aufzugmodell demonstriert anschaulich, warum eine intelligente IT-Steuerung die Wartezeit für die Nutzer deutlich reduziert. Begleitet werden die Exponate durch interaktive Aufgabenstellungen und Hintergrundinfos auf Tablets. Hinzu kommt ein sogenannter „BerufeScout” auf einem lebensgroßen Touch-Monitor. Der erklärt wichtige Inhalte zu den M+E-Berufen und zeigt das Ausbildungsangebot sowie freie Lehrstellen von Unternehmen in der Region.

Die zweite Fahrzeugebene bietet Raum für tiefergehenden Berufskundeunterricht. Eine eigens für die InfoTrucks entwickelte multimediale Weltneuheit ist die Antwort auf das sich verändernde Informations- und Mediennutzungsverhalten der Schüler/innen: auf einem 1,5 Quadratmeter großen Multitouchtable läuft eine animierte 3D-Softwareanwendung und lädt bis zu sechs Besucher gleichzeitig auf eine interaktive Erkundungsreise durch ein virtuelles M+E-Unternehmen ein. Sie können am Produktionsprozess eines Autos mitwirken und typische Aufgabenstellungen erledigen. Ein erfahrenes zweiköpfiges pädagogisches Beraterteam begleitet dabei die Besucher.

Auf einem 1,5 Quadratmeter großen Multitouchtable können sich bis zu sechs Besucher gleichzeitig auf eine interaktive Erkundungsreise durch ein virtuelles M+E-Unternehmen begeben - Quelle: Arbeitgeberverbände Siegen-Wittgenstein.

Auf einem 1,5 Quadratmeter großen Multitouchtable können sich bis zu sechs Besucher gleichzeitig auf eine interaktive Erkundungsreise durch ein virtuelles M+E-Unternehmen begeben – Quelle: Arbeitgeberverbände Siegen-Wittgenstein.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere