BurbachSiegen-WittgensteinTopmeldungenTourismus

Neuer Premiumwanderweg in Burbach-Wahlbach

Burbach – Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite, als Landrat Paul Breuer, Burbachs Bürgermeister Christoph Ewers, Roswitha Still (Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V.) und Harald Knoche sowie weitere Vertreter das blau-gelbe Band durchschnitten und damit den Trödelsteinpfad offiziell für Wandergäste aus Nah und Fern freigaben. Diese waren am Eröffnungstag reichlich erschienen. Um 10.30 Uhr hatten sich die ersten rund 100 Wanderer auf den Weg gemacht und den Trödelsteinpfad unter die Füße genommen. Shuttlebusse brachten zur offiziellen Eröffnung weitere Besucher zu den Trödelsteinen. Musikalisch umrahmten die Wahlbacher Nachtschwärmer die Eröffnung.

Schon im September war der Weg auf der TourNatur als eine von sechs Rothaarsteig-Spuren vorgestellt worden und konnte erwandert werden. Jetzt auch ganz offiziell passend zum Start in die gerade beginnende Wandersaison. In seinem Grußwort ließ Bürgermeister Christoph Ewers nochmal die Entstehung des Trödelsteinpfades Revue passieren. Im September 2012 wurde auf dem lokalen Ortswanderweg W1 in Wahlbach eine erste Vorerkundung angestellt, ob ein Premiumweg hier entstehen könnte. „Das Potenzial war da. Mit kleinen Optimierungen in der Wegeführung ließe sich das Projekt umsetzen“, erklärte Ewers.

Mit den Empfehlungen von Dr. Rainer Brämer vom Deutschen Wanderinstitut im Gepäck wurde das Projekt weiterentwickelt. „Es sind Pfade angelegt worden, die die Buchheller erlebbar machen und natürlich die neue Wegeführung über die Trödelsteine ist beeindruckend“, so Ewers. Dass dies möglich war, dafür hat eine unbürokratische Zusammenarbeit zwischen Waldeigentümern, verschiedenen Behörden diesseits und jenseits der Landesgrenze von Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, den touristischen Verbänden und den Kommunen Burbach und Daaden gesorgt. „Entstanden ist ein toller neuer Wanderweg, der durch Vielseitigkeit von sich reden machen kann: Abenteuerliche Pfade, mystische Waldpassagen, idyllische Wiesenlandschaften, tolle Aussichten und plätscherndes Wasser. All das kann auf den rund 10 km erlebt werden. Höhepunkt sind die namensgebenden Trödelsteine.“

Ewers dankte neben die vielen Projektbeteiligten ganz besonders dem Heimatverein Wahlbach. „Sie haben in unzähligen Stunden die Wegemarkierung angebracht. Nach unserer gemeindlichen Wanderwegerevision, die 2010 gestartet wurde, galt es, die ursprüngliche Kennzeichnung W1 zu entfernen und das markante liegende „R“ des Rothaarsteig auf schwarzem Spiegel anzubringen. Das heißt, dass innerhalb kurzer Zeit zweimal die Kennzeichnung des Weges erfolgen musste. Sie haben immer hervorragend mitgemacht und in vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit die Wegekennzeichnung angebracht.“ Ewers lobte die Begeisterung des Heimatvereins Wahlbach für die Rothaarsteig-Spur. „Der Heimatverein hat dieses Projekt, so mein Empfinden, auch zu seinem Projekt gemacht.“

Landrat Paul Breuer und Bürgermeister Christoph Ewers durchschnitten, flankiert u.a. von Roswitha Still (TVSW) und Harald Knoche (Rothaarsteig-Verein), das Band (Foto: Gemeinde Burbach).
Landrat Paul Breuer und Bürgermeister Christoph Ewers durchschnitten, flankiert u.a. von Roswitha Still (TVSW) und Harald Knoche (Rothaarsteig-Verein), das Band (Foto: Gemeinde Burbach).

Paul Breuer, Landrat und Vorsitzender des Touristikverbandes Siegerland-Wittgenstein stellte die wirtschaftliche Bedeutung des Tourismus in Siegerland-Wittgenstein heraus. „Tourismus in Siegen-Wittgenstein boomt! Und ist ein ernstzunehmender Wirtschaftsfaktor in der Region. Wir sind nicht nur die stärkste Industrieregion in Nordrhein-Westfalen. Wir sind auch Urlaubs- und Naherholungsregion“, so der Landrat. Schon frühzeitig habe man erkannt, dass man den Wanderer vom Rothaarsteig in die Fläche holen müsse. Das entwickelte und umgesetzte Konzept der WanderHöhepunkte habe sich bewährt und auch die neuen Rothaarsteig-Spuren, von denen drei im Kreisgebiet liegen, knüpfen an diese Zielsetzung an.

Fortgesetzt wurden die Feierlichkeiten nach der Wanderung in der Wahlbacher Mehrzweckhalle. Frischer Kaffee, Kuchen und gekühlte Getränke sorgten für die Erfrischung und der Spielmannszug sowie der Posaunenchor Wahlbach spielten zur Unterhaltung auf.

Burbach bietet mit dem Rothaarsteig, dem WanderHöhepunkt „Literatur in der Natur – Romantischer Hickengrund“, der Rothaarsteig-Spur „Trödesteinpfad“, den beiden Rothaarsteig-Audiowegen im Hickengrund, den lokalen Ortswanderwegen und der flächendeckenden Wanderwegebeschilderung optimale Voraussetzungen, um die imposante Naturlandschaft des südlichen Siegerlandes zu entdecken. Alle Wanderinformationen sind im Internet unter www.burbach-siegerland.de abzurufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"