Verschiedenes

Individuelle Ideen umsetzen mit Doppelstegplatten

Im Garten oder am Haus gibt es immer etwas zu tun? Immobilienbesitzer wissen, dass hier eigentlich nie Ruhe herrscht. Niemand möchte aber ständig die Handwerker bemühen – immerhin ist das auch eine Kostenfrage. Kein Wunder also, dass sich immer mehr Menschen daran machen, selbst zu einem Handwerker zu werden. Bauliche Veränderungen für einen höheren Wohnkomfort sind sogar mit sehr einfachen Mitteln umsetzbar.

Doppelstegplatten als neue Gewinner im Heimwerker-Bereich

Umbauten oder auch Anbauten am Haus oder im Garten können auf verschiedenen Wegen durchgeführt werden. Einer dieser Wege ist der Einsatz von Doppelstegplatten. Hierbei handelt es sich um Produkte, die aus Kunststoff gefertigt werden. Dadurch haben sie ein ganz besonders geringes Gewicht und lassen sich sehr gut verarbeiten. Die Platten sind so dünn gefertigt, dass sie keine komplette Abdunkelung durchführen. Stattdessen halten sie das Licht nur in geringem Maße auf. Daher werden sie vor allem im Gartenbau sehr gerne verwendet. Die Grundlage sind zwei Platten, die aus Kunststoff gefertigt werden. Um diese zu verbinden, kommen Stege zum Einsatz. Die Stege erhöhen die Stabilität der Platten deutlich.

Verschiedene Einsatzbereiche für Doppelstegplatten

Die Doppelstegplatten werden von den Anbietern heute in ganz unterschiedlicher Stärke zur Verfügung gestellt. Besonders häufig zu finden sind sie im Anbau in Form eines Wintergartens. Aber auch Vordächer lassen sich optimal aus Doppelstegplatten zusammensetzen. Wer seine Terrasse gerne ganz oder zu Teilen überdachen möchte, kann ebenfalls über den Einsatz der Platten nachdenken. Sehr gut ist, dass nicht viel Erfahrung im Handwerk benötigt wird. Dennoch lassen sich die optisch ansprechenden Platten sehr gut verarbeiten.

Interessant ist der Aspekt der Wärmedämmung. Gut verarbeitete Doppelstegplatten bringen eine sehr gute Wärmedämmung mit. Damit eignen sie sich hervorragend für den Bau eines eigenen Gewächshauses. Wer also schon länger darüber nachdenkt, mit der Pflanzenaufzucht im Garten zu beginnen, der kann das Gewächshaus aus den Platten zusammenbauen.

Montage mit wenig Erfahrung möglich

Sollte noch Unsicherheit darüber bestehen, ob die Platten sich gut verarbeiten lassen, können diese aus dem Weg geräumt werden. Hochwertige Doppelstegplatten können einfach miteinander verbunden und an anderen Materialien angebracht werden. Hier ist nicht viel Erfahrung durch den Heimwerker notwendig. Natürlich ist es immer gut, die Arbeiten nicht allein zu erledigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"