Verschiedenes

Sprechen mit dem Headhunter – das ist wichtig

In Zeiten, in denen der Fachkräftemangel in vielen Bereichen zu finden ist, sind auch immer mehr Headhunter aktiv. Sie machen sich auf die Suche nach gut ausgebildetem Personal, das sich optimal für ausgeschriebene Stellen eignet. Wer von einem Headhunter angesprochen wird, fühlt sich erst einmal geschmeichelt. Aber was sollte in der Kommunikation beachtet werden?

Wichtige Fragen an den Headhunter

Egal, ob es sich um einen Headhunter Pharma handelt oder aber um einen Personalberater aus einer anderen Branche – es ist immer wichtig, mit den richtigen Fragen zu reagieren. Aber was sind das eigentlich für Fragen?

Unterschieden wird dabei zwischen der ersten Nachfrage und auch dem zweiten Kontakt. Wenn der erste Anruf kommt, sollte immer erst einmal nach dem Namen und auch dem Unternehmen gefragt werden, für das jemand gesucht wird. Das klingt ganz logisch, wird aber tatsächlich sehr selten durchgeführt. Warum das so ist, ist nicht ganz klar. Oft denken die angesprochenen Personen einfach nicht daran, diese Frage zu stellen.

Bei einem ersten Gespräch sollte zudem nach dem Standort des Unternehmens gefragt werden sowie nach den Rahmenbedingungen, die es bei der offenen Stelle gibt. Wenn diese Fragen beantwortet sind, kann sich die angefragte Person auch schon ein erstes Bild davon machen, ob ein grundsätzliches Interesse besteht.

Das zweite Gespräch als wichtiger Schritt

Wenn die ersten Kommunikationsversuche funktioniert haben, geht es jetzt an das zweite Gespräch. Ist ein grundsätzliches Interesse vorhanden, kann nun im Detail rund um den Job gesprochen werden. Dabei geht es ins Detail und hier sollte der Headhunter klare Aussagen machen, damit abgeschätzt werden kann, ob es sich wirklich lohnt, weiter Zeit zu investieren.

Dabei geht es unter anderem um die Frage, um was für ein Unternehmen es sich handelt, welche Abteilung sucht und welche Veränderungsprozesse im Unternehmen aktuell sind. Ebenfalls wichtig ist eine Information zur Tendenz in Bezug auf den Gehaltsrahmen, der erwartet werden darf.

Wie sind die Ansprüche des Unternehmens? Welche Anforderungen werden an die Person gestellt, die für die Stelle eingesetzt wird? Mit diesen Informationen fällt es leichter, sich ein Bild zu machen und zu überlegen, ob ein Gespräch vor Ort sinnvoll sein kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"