Bei kaltem Wetter gibt es nicht Schöneres, als es sich in den eigenen vier warmen Wänden gemütlich zu machen. Doch durch mangelhafte Dämmung oder unbekannte Schwachstellen an Türen und Fenstern geht wertvolle Wärmeenergie schnell wieder verloren. Das ist umweltschädlich und treibt die Heizkosten unnötig in die Höhe. Bigge Energie bietet mit einer vergünstigten Thermografie-Aktion jetzt die Möglichkeit, Wärmeverluste aufzudecken und mit anschließender Beratung effektiv Geldbeutel und Umwelt zu schonen.

Der Preis für die Gebäudeuntersuchung liegt im Versorgungsgebiet für Strom- und Ergaskunden des heimischen Energieversorgers statt bei regulär 250 Euro bei nur 99 Euro. Alle anderen Interessierten können das Service-Angebot für 119 Euro nutzen. Und natürlich profitiert vom vergünstigten Preis auch, wer sich jetzt für den Abschluss eines Strom- oder Erdgas-Sondervertrages über ein Jahr entscheidet.

Gelbe und rote Bereiche auf den Infrarotaufnahmen zeigen deutlich, wo Wärmeenergie verloren geht. Quelle: BIGGE ENERGIE

Gelbe und rote Bereiche auf den Infrarotaufnahmen zeigen deutlich, wo Wärmeenergie verloren geht. Quelle: BIGGE ENERGIE

Infrarotaufnahmen machen Wärmeverluste deutlich

Die Untersuchung findet mit Hilfe einer Wärmebildkamera statt. Auf den Infrarot-Bildern lassen sich ungewollte Wärmeverluste eindeutig erkennen: gelb oder rot eingefärbte Stellen weisen auf Wärmebrücken und eine unzureichende Isolierung hin. Die blauen Bereiche der Wärmebildaufnahmen dagegen zeigen Eigenheimbesitzern auf, wo es keine Probleme gibt. Nach dieser eingehenden Untersuchung kann die Dämmung der eigenen vier Wände gezielt nachgebessert und somit nachhaltig gespart werden.

Anmeldung bis Ende Januar möglich

Die Thermografie-Untersuchung selbst findet im Februar 2017 statt und beinhaltet neben mindestens sechs Außenaufnahmen des Hauses eine Beratung zu den Bildern, die Datendokumentation und entsprechende Tipps zur Beseitigung der Dämmschwachstellen sowie zur Energieeinsparverordnung. Eine Anmeldung zur Aktion ist noch bis zum 31. Januar 2017 möglich: einfach per E-Mail an thomas.rath@bigge-energie.de oder unter der Thermografie-Hotline 02761 896 – 2705.

Text: BIGGE ENERGIE

Das könnte Sie auch interessieren:

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Ihr Kommentar zum Thema