Mehr Barrierefreiheit, drei Ausstellungen und neues Info-Zentrum

Hagen (lwl) – Das LWL-Freilichtmuseum in Hagen startet am 1. April in die neue Saison. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) zeigt in diesem Jahr drei Ausstellungen in seinem Freilichtmuseum. Im Schmiedebereich eröffnet der LWL im Laufe der Saison das “Informationszentrum Schmieden” sowie eine Architekturinszenierung, die erklärt, wie ein Fallhammerwerk funktioniert.

Ein Nachbau in kleinerem Maßstab zeigt, wie ein Fallhammerwerk aussieht (Foto: LWL).

Ein Nachbau in kleinerem Maßstab zeigt, wie ein Fallhammerwerk aussieht (Foto: LWL).

Inklusion und Barrierefreiheit

“In der Winterpause haben wir daran gearbeitet, die Barrierefreiheit zu verbessern und die Inklusion auf möglichst vielen Ebenen umzusetzen. Ein Freilichtmuseum wie dieses hat nun einmal einige Kopfsteinpflasterwege sowie enge Gebäudeeingänge. Trotzdem sollen auch Rollstuhlfahrer, Familien mit Kinderwagen sowie Menschen mit Gehbehinderung das Museum besuchen können”, sagte LWL-Direktor Matthias Löb am Donnerstag (26.03.) in Hagen. “Dank vieler neuer Pflasterungen und einiger Rampen sind die Zugänge für Menschen mit Behinderung jetzt leichter zu bewältigen. Stolz sind wir auf das Restaurant, die Museumsterrassen, das von Anfang an barrierefrei konzipiert wurde. 2013 erhielt es als erstes Haus in Hagen das Siegel ‘Hagen barrierefrei‘ “, so der LWL-Direktor weiter.

Schlagfertig: Bei seinem ersten Besuch als LWL-Direktor im LWL-Freilichtmuseum Hagen schmiedete Matthias Löb einen Nagel (Foto: LWL).

Schlagfertig: Bei seinem ersten Besuch als LWL-Direktor im LWL-Freilichtmuseum Hagen schmiedete Matthias Löb einen Nagel (Foto: LWL).

Ausstellungen: “Früh übt sich… Handwerk zum Spielen”

Die Sonderausstellung zur Handwerkswelt im Kleinen beginnt am 31. Mai. Sie wirft einen Blick in die Kinderzimmer der vergangenen 150 Jahre. Die Spiele reichen von Werkzeugkästen, Geschicklichkeitsspielen über Baukästen sowie Gesellschafts- und Kartenspielen bis zum Blechspielzeug. Spielzeug und Spiele boten den Kindern nicht nur Vergnügen sondern auch schon beim Spielen die Gelegenheit zum ernsthaften Üben.

“Dick + Dünn. Schmuck aus Silber”

Die Schmuckausstellung zeigt junges Goldschmiedehandwerk. Sie ist das Ergebnis des Lehrlingswettbewerbs Nordrhein-Westfalen 2015 und ist ab dem 28. Juni im Goldschmiedehaus zu sehen.

“Ich war hier. Selfies aus dem LWL-Freilichtmuseum Hagen”

Das Freilichtmuseum stellt Besucher-Selfies aus. Die kleine Fotos-Ausstellung ist dynamisch angelegt: Während der Saison 2015 wird sie laufend um neue Selfies erweitert, die die Besucher im Museum fotografiert haben und dann ausstellen möchten.

Im LWL-Freilichtmuseum entstehen viele Selfies, einige von ihnen sind in einer ständig wachsenden Ausstellung zu sehen (Foto: LWL/Wippermann).

Im LWL-Freilichtmuseum entstehen viele Selfies, einige von ihnen sind in einer ständig wachsenden Ausstellung zu sehen (Foto: LWL/Wippermann).

Neubauten

Im mittleren Bereich des LWL-Freilichtmuseums, in dem einige der Kleinschmieden stehen, hat der LWL die Architekturinszenierung Fallhammerwerk gebaut. Sie präsentiert komprimiert die Funktion eines im Original eigentlich riesigen Fallhammerwerkes. “Ein echtes Fallhammerwerk würde die räumlichen Kapazitäten des Freilichtmuseums sprengen”, erklärt LWL-Museumsleiter Dr. Uwe Beckmann. Ganz in der Nähe wird das “Informationszentrum Schmieden” bald fertig gestellt. “Dieses kleine Infozentrum wird im Laufe des Sommers den Besuchern als erste Orientierung in Sachen Schmiede zur Verfügung stehen”, so Beckmann.

Immer den Durchblick behalten, dafür sorgt die Ausstellung in der Optikerwerkstatt (Foto: LWL).

Immer den Durchblick behalten, dafür sorgt die Ausstellung in der Optikerwerkstatt (Foto: LWL).

Jahresprogramm

An vielen Wochenenden bietet das LWL-Freilichtmuseum Sonderveranstaltungen an. Gleich nach Ostern steht der Waldtag am 12. April auf dem Programm. Die unterschiedlichen Akteure stellen den Wald als Wirtschaftszone, Ökosystem und als Erholungsraum vor.

Wie in jedem Jahr tuckern die alten Land- und Zugmaschinen am 1. Mai zum großen Trecker-Treffen. Pfingsten steht ganz im Zeichen der historischen Automobile. Am Pfingstsonntag (24.5.) machen die Freunde der Szene mit ihren Schätzchen eine Sternfahrt ins Hagener LWL-Freilichtmuseum zum Oldtimer-Treffen.

Am 13. und 14. Juni geht es Querbeet durch die Gartentage. Kräuter, Blumen, Töpfe, Werkzeuge und Accessoires für Haus und Garten stehen dann im Mittelpunkt.

Für Modellbauer und Modellbegeisterte geht es am Sonntag (5.7.) “Auf große Fahrt”, wenn viele Modelle zu Wasser, zu Lande und in der Luft im LWL-Freilichtmuseum zu sehen sind.

In allen Schulferien stehen Workshops auf dem Ferienprogramm. Als Höhepunkt der Sommerferien stehen die Kinder beim bunten Kinderfest am 19. Juli im Mittelpunkt. Sie können basteln, staunen und ausprobieren. Der Förderkreis des LWL-Museums unterstützt das Fest wie in jedem Jahr.

Auf dem großen Platz vor dem Restaurant “Museumsterrassen”, im mittleren Bereich, findet am 2. August der Kutschentag mit Informationen über Pferde und Kutschen statt. Neben der Präsentation der Kutschen und dem Kutschenkorso besteht für alle Besucher die Gelegenheit zum Fachsimpeln und die Pferde zu streicheln. Der August endet mit einem besonderen Höhepunkt: Am 28. August wird Mozarts Oper “Die Zauberflöte” open-air im LWL-Freilicht-museum aufgeführt.

Anfang September (5. + 6.9.) heißt es dann “Handwerk.Kunst.Design”.Ausschließlich professionelle Kunsthandwerker präsentieren ihre Arbeiten aus unterschiedlichen Materialien.

Zu Erntedank veranstaltet das LWL-Freilichtmuseum sein Herbstfest am 3. und 4. Oktober. Dazu gehört ein Handwerker- und herbstlichen Spezialitätenmarkt mit vielen Mitmachaktionen. Nach dem Ende der eigentlichen Saison findet am ersten Advent der “Romantische Weihnachtsmarkt” (27. bis 29. 11.) statt.

Die Eintrittspreise bleiben auch in diesem Jahr stabil, sie betragen für Erwachsene 7 Euro, für Kinder von sechs bis 18 Jahren 2 Euro (unter sechs Jahren ist der Eintritt frei) und für Familien 15 Euro.

Mehr Informationen gibt es im Jahresprogramm, das an vielen Stellen ausliegt, oder im Internet unter: http://www.lwl-freilichtmuseum-hagen.de.

Das LWL-Freilichtmuseum Hagen startet am 1. April in die neue Saison (Foto: LWL).

Das LWL-Freilichtmuseum Hagen startet am 1. April in die neue Saison (Foto: LWL).

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere