Hagen – Drei 18-Jährige waren am Donnerstagabend an einem Verkehrsunfall auf der Hestertstraße beteiligt.

Mit einem Peugeot-Kleinwagen waren alle drei Personen um 18:40 Uhr auf der Hestertstraße bergab in Richtung Stadtzentrum Haspe unterwegs. Dabei verlor der Fahrer die Kontrolle über den Wagen, geriet in den Grünstreifen und konnte nicht verhindern, dass sich das Fahrzeug aufs Dach drehte. Alle Insassen wurden leicht verletzt. Unbeteiligte kamen nicht zu Schaden. Der Fahrer war nüchtern, auch ein Drogentest verlief negativ. Fahrer und Beifahrer hatten jedoch Betäubungsmittel bei sich, weswegen ein separates Strafverfahren eingeleitet wurde.

Der Peugeot musste durch eine Abschleppfirma geborgen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro. Das Verkehrskommissariat übernahm die Ermittlungen.

2020-02-10-Fahrer

Peugeot.
Quelle: Polizei Hagen

Quelle: Polizei Hagen

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema