BlaulichtreportHagen

Frau aus Halden wird Opfer häuslicher Gewalt

Hagen-Halden – Am Freitag, 03. Juli 2020, verständigte eine Frau gegen 23:45 Uhr die Polizei, nachdem sie Opfer von häuslicher Gewalt wurde. Sie gab an, dass ihr 27-jähriger Ehemann alkoholisiert in die gemeinsame Wohnung gekommen sei. Das Paar aus Halden geriet in Streit – im weiteren Verlauf griff der Mann seine Ehefrau körperlich an und zerstörte ihr Mobiltelefon. Die Frau wurde leicht verletzt. Die Polizei verwies den 27-Jährigen der Wohnung und sprach ein zehntägiges Rückkehrverbot aus.

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"