Hagen – Am Samstag, 07. Dezember, ereignete sich gegen 11.13 Uhr an der Kreuzung Feithstraße/Hoheleye ein Verkehrsunfall. Nach bisherigen Erkenntnissen überquerte ein 76-jähriger Fußgänger an der Ampel die Feithstraße. Er wurde dabei von einem abbiegenden, 78-jährigen Autofahrer angefahren. Durch die Kollision verletzte sich der Passant schwer. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber einem Krankenhaus zugeführt. Der Fahrer des Ford wurde leicht verletzt und mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus gefahren. Während der Unfallaufnahme wurde die Feithstraße gesperrt. Es kam kurzfristig zu Beeinträchtigungen des Fahrzeugverkehrs. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Polizei Hagen

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema