Hagen – Am Montag machten mehrere Passanten gegen 19.15 Uhr eine Streifenwagenbesatzung auf einen Mann aufmerksam, der am Bodelschwinghplatz mit einer blutenden Kopfwunde auf dem Boden saß. Andere Zeugen wiesen auf einen 54-jährigen Mann hin und deuteten mit Gesten an, dass er die Verletzung der anderen Person hervorgerufen habe. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der 54-Jährige und das 55-jährige Opfer wegen einer Frau in einen Streit geraten waren.

Hierbei habe der Beschuldigte dem 55-Jährigen mit einer Glasflasche auf den Kopf geschlagen. Das Opfer erlitt eine Platzwunde und wurde einer Klinik zugeführt. Der 54-Jährige war stark alkoholisiert und weigerte sich zunächst, die Polizei zur Wache zu begleiten. Nachdem der Beschuldigte in Richtung eines Beamten einen Kopfstoß ausgeführt hatte, wurde er gefesselt und dem Polizeigewahrsam zur Ausnüchterung zugeführt.

Veröffentlicht von:

Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou
Despina Tagkalidou veröffentlichte diesen Artikel auf Südwestfalen Nachrichten. Sie ist in der Lüdenscheider Redaktion unter 02351-9749710 und per Mail unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema