Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreportHagen

Mann bewirft Busse mit Bierflaschen und pöbelt Passanten an

Hagen – Am Samstagmorgen (02.05.2020) gegen 09:40 Uhr wurde die Polizei zu einem Einsatz in Hagen-Eilpe gerufen. Ein Busfahrer der Hagener Straßenbahn AG meldete einen Mann, der kurz zuvor dessen Bus mit einer Bierflasche beworfen hatte. Aufgrund der Beschreibung konnte der Mann in der Nähe angetroffen werden. Hier sprang er auf die Straße und zwang so einige PKW-Führer zum Anhalten. Zufällig anwesende Passanten wurden von ihm lautstark angepöbelt.

Der polizeibekannte 37-jährige Mann machte den Eindruck, als benötige er dringend psychische Hilfe. Da nicht auszuschließen war, dass er weiterhin sich selbst und andere gefährdet, wurde er nach Absprache mit dem Ordnungsamt der Stadt Hagen zur Behandlung in eine Fachklinik eingeliefert.

Gegen 20:40 Uhr sorgte der Mann erneut für einen Polizeieinsatz in Hagen-Eilpe. Nachdem er aus dem Krankenhaus entlassen wurde, warf er erneut Bierflaschen in Richtung eines vorbeifahrenden Busses. Auch hier bedrohte und beleidigte er anwesende Passanten und den Busfahrer. Noch bevor die Polizei eintraf, entfernte er sich von der Örtlichkeit und konnte nicht mehr angetroffen werden.

An den Bussen entstand kein Sachschaden, Personen kamen nicht zu Schaden. Eine Strafanzeige wurde gefertigt.

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Sandra Dolas
Sandra Dolas
Sandra Dolas ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"