Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreportHagen

Reifen an Mercedes zerstochen – Zeuge alarmiert Polizei

Hagen – Reifen an Mercedes zerstochen – Tatverdächtiger führt Elektrotaschenlampe mit sich.

Am Donnerstag, 23.04.2020, beobachtete ein Zeuge in der Straße In der Welle gegen 03:15 Uhr eine Gestalt. Diese machte sich an einem Mercedes zu schaffen. Die Person ging um das Auto herum und kniete sich anschließend an den Reifen ab. Danach entfernte sie sich. Der Zeuge rief die Polizei. Bereits auf dem Weg zum Einsatzort fiel den Beamten ein Auto auf. Der Fahrzeugführer hatte große Ähnlichkeit mit der beschriebenen Person am Mercedes. Bei einer Kontrolle stellte sich heraus, dass der 43-Jährige ein Einhandmesser und eine Taschenlampe mit sich führte, in der sich ein Elektroschocker verbarg. Alle Gegenstände wurden durch die Polizisten sichergestellt. Es stellte sich später heraus, dass die Reifen an dem Mercedes zerstochen wurden. Ob der 43-Jährige in die Tat verwickelt ist, klärt jetzt die Kriminalpolizei.

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Sandra Dolas
Sandra Dolas
Sandra Dolas ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"