Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreportHagen

Streit zwischen einem Fußgänger (56) und einem Pkw-Fahrer (25)

Hagen – Am Donnerstag, 16. Juli 2020, nahm die Polizei um 11:30 Uhr einen Verkehrsunfall in der Kölner Straße auf, als Passanten die Beamten auf einen Streit zwischen zwei Männern in der Berliner Straße aufmerksam machten. Die Polizisten trafen zunächst nur auf einen 56-Jährigen Fußgänger der angab, von einem 25-Jährigen VW-Fahrer angegriffen worden zu sein. Der Hagener habe beabsichtigt über die Fahrbahn zu gehen, als der Fahrer des Kleinwagens schnell auf ihn zufuhr. Beide hatten zunächst lautstark ihren Unmut geäußert. Nachdem der Fahrer aus dem Auto gestiegen war, begann jedoch eine Rangelei. Bei dieser wurde ein geparktes Fahrzeug beschädigt. Der 25-Jährige VW-Fahrer hatte sich nach der Auseinandersetzung zunächst in sein Auto gesetzt und fuhr vor Eintreffen der Polizei davon. Er kam jedoch noch während die Beamten den Sachverhalt aufklärten zurück. Eine Anzeige wurde gefertigt.

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Sandra Dolas
Sandra Dolas
Sandra Dolas ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"