Hagen – Am Donnerstag, 05. Dezember, hielt die Polizei gegen 0:45 Uhr einen 21-Jährigen auf dem Bergischen Ring an, um eine allgemeine Verkehrskontrolle durchzuführen. Der Hagener war mit seinem Fiat Punto in Richtung Märkischer Ring unterwegs und erschien im Rahmen der Verkehrskontrolle auffällig nervös. Er konnte keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen, zudem bestätigte ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest den Verdacht, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Der 21-Jährige musste die Beamten für eine Blutentnahme mit zur Polizeiwache begleiten. Ihn erwartet eine Strafanzeige.

Quelle: Polizei Hagen

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema