BlaulichtreportHagen

Vorhalle: Schrift auf gefälschtem Führerschein löst sich während Kontrolle

Hagen – Bei einer Verkehrskontrolle am Mittwochnachmittag (04.08.2021) in Vorhalle händigte ein 35-jähriger Autofahrer einer Polizeibeamtin der Kradgruppe einen augenscheinlich gefälschten Führerschein aus. Gegen 14.30 Uhr stellte die Beamtin bei einer gezielten Überwachung des Straßenverkehrs in der Becheltestraße fest, dass der Gevelsberger während der Fahrt sein Mobiltelefon benutzte. Um den Verstoß zu ahnden, hielt sie den 35-Jährigen mit seinem grauen BMW an. Er händigte ihr einen in Italien ausgestellten EU-Führerschein im Scheckkartenformat aus. Dieser fühlte sich in den Händen der Beamtin bereits anders an als andere Dokumente dieser Art. Da es während der Kontrolle regnete, wurde die Karte nass und die Schrift löste sich ab. Die Polizistin stellte den Führerschein zur weiteren Prüfung sicher und leitete ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Urkundenfälschung und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen den 35-Jährigen ein. Das Verkehrskommissariat hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"