BlaulichtreportHagen

Zeugen gesucht: Kind entfernt sich nach Verkehrsunfall

Hagen – Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag (15.10.2020) wurde ein Kind im Bereich des Märkischen Rings angefahren und entfernte sich anschließend vom Unfallort. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr eine 41-Jährige mit ihrem Mercedes gegen 18:00 Uhr die Straße Märkischer Ring in Richtung Hauptbahnhof. Im weiteren Verlauf liefen zwei Kinder auf die Fahrbahn. Die Hagenerin stieß trotz Notbremsung mit ihrem Fahrzeug mit einem der Kinder zusammen, woraufhin dieses auf die Fahrbahn fiel. Als die Frau sich nach dem Wohlbefinden des Jungen erkundigen wollte, entfernte dieser sich jedoch zu Fuß mit seinem Begleiter in unbekannte Richtung. Durch eine hinzugerufene Polizeistreife konnte der Junge auch im Nahbereich nicht mehr angetroffen werden. Es muss davon ausgegangen werden, dass der Junge bei dem Unfall zumindest leicht verletzt wurde.

Durch die Frau konnte das Kind wie folgt beschrieben werden: männlich, dunkle Hautfarbe, ca. 10 Jahre alt, schlanke Statur, ca. 140 cm groß, auffällig orange Schuhe.

Das Verkehrskommissariat übernimmt nun die weiteren Ermittlungen und bittet Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf die Identität des Jungen geben können, sich unter der Rufnummer 02331/ 986 2066 bei der Polizei zu melden.

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!