Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreportHagen

Zwei Autos in Brand gesetzt

Hagen – Zwei Autos in Vorhalle in der Nacht zu Sonntag in Brand gesetzt.

In der Nacht zu Sonntag brannten in der Reichsbahnstraße zwei Pkw. Kurz nach Mitternacht, gegen 00.05 Uhr standen ein VW Touran und ein 3er BMW, die in der Reichsbahnstraße parkten, plötzlich in Flammen. Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehr hatten die Flammen bereits den Frontbereich beider Autos ergriffen. Zuvor hatte ein 37-jähriger Anwohner versucht, einen der Pkw selbst zu löschen. Dabei atmete er Rauchgase ein und musste vom Rettungsdienst zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Feuerwehr konnte die Brände löschen, an beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Kriminalpolizei hat noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand muss davon ausgegangen werden, dass die Feuer absichtlich gelegt worden sind. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen in dem Bereich gemacht haben, sich bei der Polizei Hagen zu melden.

Quelle: Polizei Hagen

Veröffentlicht von:

Sandra Dolas
Sandra Dolas
Sandra Dolas ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"