ArnsbergBauen, Wohnen und GartenSüdwestfalen-Aktuell

Auftaktveranstaltung zu „Kooperation im Quartier“ steht kurz bevor

Wohnquartiere gezielt aufwerten

 

Arnsberg. Die Auftaktveranstaltung des Projektes „Kooperation im Quartier“, kurz „KiQ“ genannt, steht kurz bevor: Am Mittwoch, 21. November, geht es um 18 Uhr in der Hüstener Schützenhalle los. Eingeladen sind alle Immobilieneigentümer, ebenso aber auch interessierte Mieter des Quartiers Hüsten-Mitte. Im Rahmen des Abends stehen unter anderem ausführliche Informationen und gegenseitiger Austausch auf dem Programm.

 

KiQ geht in Arnsberg konkret für den Stadtteil Hüsten-Mitte an den Start. Das Projekt des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung verfolgt das Ziel, innerstädtische Wohnquartiere aufzuwerten und so den Wert der Immobilien zu sichern. Bundesweit sind nur 15 Städte mit von der Partie, darunter die Stadt Arnsberg.

 

Mit im Boot sitzt hier die Eigentümerschutzgemeinschaft Haus & Grund Neheim-Hüsten. Das Vorhaben erfordert eine starke Aktivierung der privaten Haus- und Grundstückeigentümer und eine enge Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung. Ziel ist es, die Immobilienbesitzer durch Beratung, Aktivitäten und Maßnahmen sowie durch ganz spezielle immobilienwirtschaftlich ausgerichtete Angebote für Investitionen in ihre Wohnungsbestände zu gewinnen.

 

Neben den Trägern des Projektes (Haus & Grund Neheim-Hüsten, Stadt Arnsberg) haben sich im Beratungsnetzwerk „KiQ-Hüsten“ Experten unterschiedlicher Fachrichtungen (Architektur, Handwerk, energetische Sanierung, Barrierefreiheit, Finanzierung, Bewirtschaftung, Wohnungswirtschaft, Innen- und Landschaftsarchitektur) zusammengeschlossen. Die Haus- und Grundeigentümer werden zu allen Fragen rund um ihre Immobilie und Wohnumfeld “aus einer Hand” beraten.

 

Im Vorfeld hat das Forschungs- und Beratungsinstitut „empirica AG“ aus Bonn eine Quartiersanalyse von Hüsten-Mitte erstellt. Untersucht wurden Stärken und Schwächen sowie die Situation der Immobilienbesitzer im Zentrum von Hüsten.

 

Bei der Veranstaltung am 21. November können sich die Besucher zunächst an den Informationsständen der Netzwerkpartner näher mit dem Thema befassen. Der offizielle Teil beginnt dann um 19 Uhr mit der Begrüßung und der Vorstellung des KiQ-Projekts einschließlich der Ergebnisse der Eigentümerbefragung sowie der Netzwerkpartner mit ihren Beratungsangeboten. Ab 20:45 Uhr steht ein Public-Viewing der Champions-League-Spiele auf dem Programm.

 

Weitere Informationen gibt es unter www.arnsberg.de/KiQ/index.php.

 

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!