Zu Ehren des Schutzpatrons der Jäger – dem Heiligen Hubertus – finden alljährlich Dankgottesdienste statt. Schon seit vielen Jahren ist die Hubertusmesse im WILDWALD VOSSWINKEL Anziehungspunkt für viele Jäger, Spaziergänger und andere Naturfreunde. Umgeben von 100-jährigen Eichen, deren bunt gefärbtes Laub vom Herbstwind zu Boden gewirbelt wird, zelebriert am Sonntag, dem 28. Oktober um 11.00 Uhr Vikar Tobias Dirksmeier aus Paderborn die Heilige Messe. Das Waldhorncorps aus Sundern übernimmt wie im Vorjahr auch die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes. Jagdhundeführer, Falkner und Reiter des Reitvereins Voßwinkel geben der Hubertusmesse in der Eichenkirche in der Nähe des WILDWALD-Eingangs einen ganz besonderen Rahmen. Bei Regen wird die Messe unter das große Zeltdach verlegt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Hunde dürfen leider nicht mitgebracht werden. Nähere Informationen gibt es unter (0 29 32) 97 23-0 oder auf www.wildwald.de.

Quelle: WILDWALD VOSSWINKEL; Ketteler & Boeselager GbR

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere