ArnsbergBlaulichtreport

Schlägerei mit etwa 40 Personen auf der Werler Straße

Arnsberg – Zu einer Schlägerei mit etwa 40 Personen wurde die Polizei in der Nacht zum Samstag (03.10.2020) auf der Werler Straße gerufen. Mit dem Eintreffen der ersten Streifenwagen gegen 02 Uhr endete die Schlägerei und mehrere Personen flüchteten. Mit Unterstützungskräften aus den benachbarten Wachen und Behörden beruhigte die Polizei die aufgeheizte und aggressive Stimmung. Mehrere Platzverweise wurden ausgesprochen. Insgesamt nahmen die Beamten 12 Personalien auf. Hierbei handelt überwiegend um Bürgerinnen und Bürger aus der Region mit unterschiedlicher Herkunft. Nach ersten Erkenntnissen kam es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen fünf bis sechs Personen. Die Auseinandersetzung eskalierte und immer mehr Personen kamen hinzu. Der Polizei sind bislang zwei leicht verletzte Personen bekannt. Hierunter befindet sich auch ein 23-jähriger Arnsberger. Dieser zeigte sich trotz seiner Verletzung auch gegenüber den Beamten aggressiv und beleidigend. Im Rahmen der Personalienfeststellung musste der alkoholisierte Mann schließlich zu Boden gebracht und gefesselt werden. Er wurde anschließend ins Polizeigewahrsam gebracht. Bei der Auseinandersetzung wurde zudem ein Pkw beschädigt. Nach der Auflösung der Menschenmenge kontrollierte die Polizei verstärkt die Neheimer Innenstadt. Zu weiteren Auseinandersetzungen kam es nicht.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"