ArnsbergBlaulichtreport

Wohnungsdurchsuchung: Drogen, Messer und Schlagstock sichergestellt

Arnsberg – Erneut schlug die Polizei im Kampf gegen die Drogenkriminalität in Arnsberg zu. Die Ermittler stellten bei einer Wohnungsdurchsuchung etwa 1,5 Kilogramm Drogen sicher. Auf Anordnung des Amtsgerichts Arnsberg suchten die Beamten am Mittwochabend (07.07.2021) ein Mehrfamilienhaus in Obereimer auf. Die Ermittler brachen die Wohnungstür auf und nahmen den 40-jährigen Wohnungsinhaber fest. Bei der Wohnungsdurchsuchung fanden die Polizisten etwa 900 Gramm Marihuana und circa 600 Gramm Amphetamine. Des Weiteren stellten die Beamten einen fünfstelligen Bargeldbetrag, ein verbotenes Messer sowie einen Schlagstock sicher. Die Betäubungsmittel haben einen Straßenverkaufswert von etwa 15.000 Euro. Der Arnsberger wurde dem Polizeigewahrsam zugeführt. Im Laufe des Donnerstags erfolgt die Vorführung vor einem Haftrichter.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"