BlaulichtreportMeschede

Verdacht auf Drogenhandel: SEK nimmt vier Personen fest

Meschede – Am Donnerstagmorgen (08.07.2021) erfolgte um 06.00 Uhr ein Zugriff des SEK in einer Wohnung im Innenstadtgebiet Meschede. Zeugenhinweise führten die Ermittler zu einem möglichen Betäubungsmittelhändler, welcher auch Schusswaffen besitzen sollte. In der Wohnung konnte das SEK den Tatverdächtigen, einen 27-jährigen Mann aus Meschede, widerstandslos festnehmen. Ebenfalls in der Wohnung trafen die Beamten auf eine 18- und eine 27-jährige Frau aus Meschede und einen 21-Jährigen Afghanen. Alle wurden widerstandslos vorläufig festgenommen. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchungen konnten die Ermittler über 600 Gramm Amphetamin sicherstellen. Darüber hinaus konnten diverse Schlagwerkzeuge und drei Schreckschusspistolen sichergestellt werden. Bis auf den 27-jährigen Mescheder wurden alle Personen nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Der Tatverdächtige wird im Laufe des Nachmittags dem Haftrichter vorgeführt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"