ArnsbergBlaulichtreport

Zwei Verkehrsunfälle mit Einsatz von Rettungshubschrauber

Arnsberg – Innerhalb von zwei Stunden kam es in den beiden Nachbardörfern Müschede und Herdringen zu zwei schweren Verkehrsunfällen. Ein Kind und ein Senior wurden schwer verletzt und mussten jeweils mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen werden.

Gegen 13.45 Uhr fuhr ein 71-jähriger Fahrradfahrer auf der Straße “Neuer Weg” von der Floxenstraße kommend in Richtung “In der Mark”. Unmittelbarer nach einer Bremsschwelle stürzte der Mann aus Menden. Obwohl er einen Fahrradhelm trug, zog er sich schwere Verletzungen zu. Mit einem Rettungshubschrauber wurde er in ein Krankenhaus geflogen.

Um 15.10 Uhr wurden die Rettungskräfte dann zur Kronenstraße in Müschede gerufen. Ein neunjähriger Junge war mit seinem Tretroller von einer abschüssigen Grundstückseinfahrt auf die Straße gefahren. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Auto eines 31-jährigen Arnsbergers. Dieser war in Richtung “Sültkamp” gefahren. Das schwerverletzte Kind wurde ebenfalls mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"