ArnsbergAusbildung SüdwestfalenHSKJunge MenschenSüdwestfalen-AktuellVereine

Das passt! NRW-Forstschüler kommen im SGV-Jugendhof unter

Sauerländer Gebirgsverein e.V. und Wald und Holz NRW schließen Kooperationsvertrag ab

Arnsberg – Rudolf Hansknecht, Vertreter von Wald und Holz NRW, hat am 18. September 2015 in Arnsberg zusammen mit Dr. Andreas Hollstein, SGV-Präsident, und Christian Schmidt, SGV-Geschäftsführer, eine entsprechende Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, die die Unterbringung von Blockschülerinnen und -schülern von Wald und Holz NRW mit rund 3.000 Übernachtungen im Arnsberger „SGV-Jugendhof – Ihrem Erlebnisgastgeber im Sauerland“ beinhaltet.

„Durch die Vereinbarung mit dem Sauerländischen Gebirgsverein und seinem Gästehaus SGV-Jugendhof wissen wir unsere Auszubildenden in den nächsten Jahren gut untergebracht. Wir kommen somit der Fürsorgepflicht gegenüber unseren Auszubildenden im Beruf Forstwirtin und Forstwirt besonders nach“, so Hansknecht.

Wald und Holz NRW ist seit vielen Jahren bereits mit seinen Auszubildenden Gast beim SGV. Diese Kooperation wird nun ausgebaut und bis mindestens Sommer 2018 vertraglich fixiert.

An der Vertragsunterzeichnung nahmen auch Dieter Vetter (Wald und Holz NRW), Barbara Klein (stellv. Hausleitung SGV-Jugendhof) und James Rice (Sprecher des SGV-Arbeitskreises „SGV-Jugendhof“) teil – Foto: Sauerländer Gebirgsverein.
An der Vertragsunterzeichnung nahmen auch Dieter Vetter (Wald und Holz NRW), Barbara Klein (stellv. Hausleitung SGV-Jugendhof) und James Rice (Sprecher des SGV-Arbeitskreises „SGV-Jugendhof“) teil – Foto: Sauerländer Gebirgsverein.

Zum Hintergrund

Wald und Holz NRW ist als Teil der Landesforstverwaltung für die Erhaltung und Vermehrung des Waldbestandes und die Sicherung seiner Nutz-, Schutz- und Erholungsfunktion verantwortlich. Dazu gehört auch die Ausbildung qualifizierter Nachwuchskräfte, u.a. im Berufsbild Forstwirt/in. In insgesamt 100 Stellen werden die jungen Leute in einer dreijährigen umfassenden Ausbildung fit für den anspruchsvollen Beruf gemacht. Neben der praktischen Ausbildung in derzeit acht Ausbildungsforstämtern steht auch intensiver Blockunterricht auf dem Programm.

Und da kommt der in den letzten Jahren kontinuierlich modernisierte SGV-Jugendhof in Arnsberg mit seiner beachtlichen Bettenkapazität (110 Betten), seinem abwechslungsreichen Vollverpflegungs-Angebot und natürlich seiner nachvollziehbaren Themennähe ins Spiel. Die Zielgruppen des SGVJugendhofes sind insbesondere Schulklassen, Ferienfreizeiten und Seminargäste der SGV-Wanderakademie. Personen also, die sich dem Natur- und Waldgedanken in vielerlei Hinsicht aktiv verbunden fühlen.

Rudolf Hansknecht: „Der SGV-Jugendhof hat aus diesem Grund eine ganz besondere Bedeutung für das Cluster Forst und Holz sowie den Waldkompetenzstandort Arnsberg.“

Weitere Informationen www.wald-und-holz.nrw.de und www.sgv-jugendhof.de.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!