HSKSüdwestfalen-AktuellTourismus und ReiseratgeberWinterberg

Eintauchen und genießen: Schwimmbad Winterberg ist noch attraktiver

Den Erholungswert und den Genuss zu steigern, waren erklärte Ziele der Planer. Rechtzeitig zu den Weihnachtsferien haben sie die Gestaltungsmaßnahmen am Schwimmbad Winterberg weitgehend abgeschlossen. Die ersten Besucher zeigen sich begeistert von dem attraktiven neuen Relax- und Gastrobereich.

Kaum wiederzuerkennen ist der ehemalige Fitnessbereich auf der Schwimmbad-Ebene. Dieser wirkte bislang wie eine räumliche Barriere zwischen dem Sauna- und SPA-Bereich und dem Sport- und Familienbad. In diesem Teil ist jetzt ein geschmackvoll ausgestattetes Relax-Areal entstanden. Es stellt geschickt die räumliche Verbindung der einzelnen Bereiche her und eröffnet den Blick durch die große Fensterfront ins Helletal – ein beeindruckendes Panorama zu jeder Jahreszeit. Genau darauf war das Raumkonzept ausgerichtet: Entspannung und Naturgenuss bei jedem Wetter.
Dass der Aufenthalt im Winterberger Schwimmbad zum Ganztageserlebnis werden kann, stellt ein neuer Gastronomie-Bereich sicher. Das Team verwöhnt die kleinen Besucher mit Eis und serviert zum Beispiel vor oder nach dem Saunabesuch kleine Snacks.

Foto: Tourist-Information Winterberg
Foto: Tourist-Information Winterberg

Zusammen mit der räumlichen Umgestaltung geht auch ein runderneuertes Beschilderungskonzept einher. Dank optimierter Wegeführung finden sich Besucher nun noch leichter zurecht, wenn sie zwischen dem Schwimmbad, der Relax-Zone und dem angrenzenden Saunabereich pendeln. Komfortable und flexible Nutzung aller Bereiche ermöglicht das neue Coin-System. Zubuchungen wie der Saunabesuch oder Bestellungen im Gastronomiebereich sind nun auch bargeldlos möglich: So bezahlen Gäste alle Leistungen ganz bequem beim Verlassen des Bades am Kassenautomaten.
„Durch die Neukonzipierung hat sich die Aufenthaltsqualität innerhalb des Bades erheblich gesteigert“, machen Bürgermeister Werner Eickler und Tourismusdirektor Michael Beckmann Lust auf einen Besuch „Ein modernes Panoramabad passt zum Konzept der Ferienwelt Winterberg, unseren Gästen bei jedem Wetter attraktive Freizeit- und Entspannungsmöglichkeiten anzubieten.“ Ebenfalls neu ist der Bademantel- und der Handtuchservice. Für eine Leihgebühr von 7,50 Euro können Gäste Bademantel und Handtuch im Schwimmbadbistro ausleihen.
Zum Jahresbeginn stehen im Schwimmbad Winterberg nun noch kleinere Restarbeiten auf dem Plan. Der Neubau einer Familiensauna, einer reinen Textilsauna, und die Umgestaltung des Liegebereiches einschließlich des Durchgangs vom Innen- in den Außenbereich soll im Laufe des Frühjahrs erfolgen. Ist alles fertig gestellt, werden sich Bürger und Gäste an einem Tag der Offenen Tür vom positiven Ergebnis überzeugen können.

Inhaber von „alten“ Zehner- und Jahreskarten können diese während der Öffnungszeiten der Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH auf das Coin-System wechseln.

Quellennachweis: Susanne Schulten, Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH

Veröffentlicht von:

Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche ist parteilos und Herausgeber der Südwestfalen-Nachrichten und schreibt über Vereine, Menschen, Tourismus und die Wirtschaft. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002. Er ist erreichbar unter: [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"