Aktuelles aus den OrtenHSKSüdwestfalen-Aktuell

Handwerker gehen „Im Netz auf Kundenfang“

Vortragsreihe „Z-Impuls“ gastiert am 17. November im bbz Arnsberg – Teilnahme kostenfrei – gut geeignet für Existenzgründer

Verkaufsstarke Internetseiten, Online-Marketing, Suchmaschinenoptimierung und Social Media stehen im Mittelpunkt der zweistündigen Z-Impuls-Veranstaltung „Im Netz auf Kundenfang“, zu der „Zukunftsinitiative Handwerk NRW“ interessierte Handwerker – besonders auch Existenzgründer – einlädt. Sie ist am Donnerstag, 17. November um 18 Uhr zu Gast im Arnsberger Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Südwestfalen.

Ein attraktiver Internetauftritt gehört heute zum kleinen Einmaleins des Marketings. Die Referenten zeigen in ihren Vorträgen, wie Betriebe in den Dialog mit Ihren Kunden treten und erfolgreich Online-Marketing zur Kundenbindung einsetzen können. Als Praxisbetrieb ist der Malermeister Dietmar Ahle aus Paderborn zu Gast. Er berichtet, wie er das Internet und Social Media für seinen Betrieb nutzt. Anschließend besteht die Gelegenheit zur Diskussion und zum Gedankenaustausch untereinander.

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei. Allerdings ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Daher ist eine Anmeldung erforderlich. Fragen beantwortet bei der Handwerkskammer Südwestfalen Simone von Stein unter Telefon 02931/ 877-314, E-Mail simone.vonstein(at)hwk-swf.de. Anmeldungen sind online möglich unter der Rubrik „Termine“ auf der Homepage der Projektleitstelle LGH in Düsseldorf.
www.zih-nrw.de

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!