BlaulichtreportHSK

Mehrere Fälle von Trickbetrug im Hochsauerlandkreis

HSK – Mehrere Fälle von Trickbetrug waren im Hochsauerlandkreis erfolgreich.

Trickbetrug in Brilon

Einer 82-jährigen Frau aus Brilon wurde ein Gewinn von über 100.000 Euro versprochen. Vorher müsse sie jedoch mehrere Tausend Euro auf Konten in Kenia und China überweisen. Immer mit dem Versprechen, das Geld selbstverständlich zurück zu bekommen. Mit diesem Trick konnten die Betrüger einen mittleren vierstelligen Betrag erbeuten. Kurz vor der zweiten Überweisung machte eine aufmerksame Bankmitarbeiterin die Seniorin auf den Betrug aufmerksam.

Trickbetrug in Sundern

Einen hohen dreistelligen Betrag überwies eine 49-jährige Frau aus Sundern an eine Internetbekanntschaft. Das Geld sollte sie auch später wieder zurück gezahlt bekommen. Die knapp 1.000 Euro hat die Frau nie wieder gesehen. Der Mann spielte ihr vor ein Arzt der U.S. Armee zu sein.

Die Polizei warnt erneut

Machen Sie sich selbst und Ihren Liebsten bewusst: Betrüger sind raffiniert und spielen ihre Rollen oft sehr professionell. Bewahren Sie sich eine gewisse Skepsis bei Fremden und vertrauen Sie Ihrem gesunden Menschenverstand. Sprechen Sie mit Verwandten und Freunden über Telefonate, die Ihnen komisch vorkommen und lassen Sie sich eine Einschätzung von Ihren Angehörigen geben. Seien Sie wachsam und scheuen Sie sich nicht die Polizei zu informieren!

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!