Eltern, Schulleitung und Bürgermeister froh über einstimmigen Beschluss

Hellefelds Schülerinnen und Schüler stöhnen schon seit langem unter Hitze im Sommer und Kälte im Winter. Grund: die über 60 Jahre alten Fenster, die kaum Hitze abhalten und im Winter Zugluft in die Räume lassen. In der letzten Sitzung des Fachausschusses Bildung und Familie wurde jetzt einstimmig beschlossen diese Fenster zu erneuern. Bürgermeister Brodel, Schulpflegschaftsvorsitzende Melanie Sechting und Rektorin Andrea Brickwede freuen sich bei einem Vorort-Termin über diese klare Entscheidung.

„Noch dieses Jahr sollen alle alten Fenster ausgetauscht und auch Verschattungsrollos angebracht werden. Das Ganze so schnell wie möglich“ so der Bürgermeister. Bei den weiteren Entscheidungswegen wird schon mächtig Gas gegeben. So steht die Verabschiedung für die neuen Fenster auch schon in der nächsten Ratssitzung am 12.07. auf der Tagesordnung. Der Rat dürfte aber ebenso einmütig der Empfehlung des Ausschusses folgen. Da sind sich Elternvertreterin, Schulleiterin und Bürgermeister sicher. „Sollte der Rat grünes Licht geben, können wir direkt in das Ausschreibungsverfahren gehen und evtl. schon in den Herbstferien die Fenster erneuern, da hoffen wir natürlich auch, dass die örtlichen Handwerksbetriebe sich beteiligen und, trotz der guten Auftragslage, diesen Auftrag vorziehen“, so Brodel. Nach den ersten Kostenschätzungen dürften rund 60.000 € notwendig werden, die aus Fördermitteln fließen können. Die Verwaltung geht davon aus, dass der Schulstandort Hellefeld als Teilstandort auch langfristig bestehen kann.

Quelle: Stadt Sundern

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von:

Ihr Kommentar zum Thema

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.