Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreportWinterberg

Öffentlichkeitsfahndung nach einem Ladendiebstahl

Winterberg – Nach einem Ladendiebstahl in Winterberg sucht die Polizei mit Bildern nach einem unbekannten Pärchen. Am 23.10.2018 zwischen 11:30 und 11:40 Uhr kam es zu einem Diebstahl in einem Bekleidungsgeschäft an der Hauptstraße. Das Pärchen schaute sich gemeinsam im Laden um. Anschließend verschwand die Frau mit einem schwarzen Langmantel im Wert von über 300EUR in der Umkleidekabine. Dort versteckte sie den Mantel unter ihrem Rock und verließ das Geschäft. Während die Frau in der Kabine war und anschließend den Laden verließ, lenkte der Mann das Personal ab. Der Mann und die Frau sind etwa 60 Jahre alt. Der Mann trug bei der Tatbegehung eine rote Jacke, die Frau eine weiße Jacke. Die Frau trug eine Brille und hat dunkle, krause, schulterlange Haare. Der Mann trug unter seiner Jacke ein Hemd. Er hatte dunkele kurze Haare, mit dem Ansatz einer Glatze. Die Täter wurden bei der Tat gefilmt. Die Bilder sind per Beschluss des Amtsgerichts Arnsberg zur Öffentlichkeitsfahndung freigegeben und im Fahndungsportal der Polizei NRW eingestellt. https://polizei.nrw/fahndungen/unbekannte-tatverdaechtige/winterberg-gemeinschaftlicher-ladendiebstahl Hinweise richten sie bitte an die Polizeiwache in Winterberg unter der 02981 / 90 200.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!