Attendorn NachrichtenOlpeTopmeldungenVerschiedenes

Attendorn hat 437 weitere Straßenlaternen auf LED umgerüstet

Attendorn – Die Hansestadt Attendorn hat im Rahmen eines Förderprogrammes des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Zeitraum 1. August 2013 bis 31. Juli 2014 weitere 437 Straßenlaternen auf die neueste LED-Technik umgerüstet. Damit wird eine deutliche Senkung von Energiekosten erzielt.

Die 437 Straßenlaternen waren bisher mit Hochdruck-Quecksilberlampen (kurz: HQL) bestückt. Die Hansestadt Attendorn hat nun die im vergangenen Jahr begonnene Umrüstung auf LED-Technik fortgesetzt, um noch mehr Energie zu sparen. Die bestehenden Beleuchtungskörper wurden durch neueste LED-Technik ersetzt.

Foto: Hansestadt Attendorn
Foto: Hansestadt Attendorn

Björn Krusekamp vom Tiefbauamt der Hansestadt Attendorn rechnet vor: „Durch die Maßnahme sparen wir bei den ausgetauschten Beleuchtungskörpern knapp 90% Stromkosten. Bei einer Lebenszeit von 20 Jahren ergibt sich eine CO²-Minderung von über 2.000 Tonnen.“

Möglich ist diese Maßnahme vor allem durch das Förderprogramm des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Im Rahmen der Klimaschutzinitiative wurde die Maßnahme mit 20% gefördert. Björn Krusekamp: „Durch die erheblichen Energieeinsparungen rechnet sich die Investition der Hansestadt Attendorn bereits nach wenigen Jahren.“

Für weitere Informationen steht Björn Krusekamp gerne zur Verfügung, Telefon 02722/64-335, E-Mail [email protected].

Foto: Hansestadt Attendorn
Foto: Hansestadt Attendorn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"