Attendorn NachrichtenBlaulichtreportOlpeSüdwestfalen-AktuellThemen

Attendorn: Lkw mit Schotter umgekippt

Attendorn. Hoher Sachschaden und leichte Verletzungen beim Fahrer sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, bei dem am Dienstag gegen 14.40 Uhr ein mit Schotter beladener Lkw zwischen Helden und Attendorn im Graben landete. Der 28-jährige Fahrer der Sattelzugmaschine aus dem Märkischen Kreis fuhr über die L 697 in Richtung Attendorn.

In einer scharfen Linkskurve verlor der Mann in die Kontrolle über sein schweres Fahrzeug. Der Lkw kam nach rechts von der Straße ab und kippte im Graben um. Hierbei wurde das Führerhaus erheblich eingedrückt und der Schotter verteilte sich an der Böschung. Der 28-Jährige gab an, ihm sei ein Auto auf seiner Fahrbahnhälfte entgegengekommen und er habe ausweichen müssen. Das Auto, welches er nicht näher beschreiben konnte, fuhr ohne anzuhalten weiter in Richtung Helden. Der Lkw-Fahrer musste eine leichte Schürfwunde im Krankenhaus behandeln lassen. Sein Fahrzeuge wurde von einem Kran geborgen. Die L 697 war für ca. eine Stunde gesperrt. Der Sachschaden wir auf rund 50.000 € geschätzt.

Veröffentlicht von:

Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche
Sven Oliver Rüsche ist parteilos und Herausgeber der Südwestfalen-Nachrichten und schreibt über Vereine, Menschen, Tourismus und die Wirtschaft. Er ist als Journalist Mitglied im DPV Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V. / Mitgliedsnummer: DE-537932-001 / Int. Press-Card: 613159-537932-002. Er ist erreichbar unter: [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"