Dorfgemeinschaftshaus Germinghausen

SPD fordert erneute Behandlung des Antrages

Drolshagen. Die Beschlussvorlage für den letzten Sitzungsblock sollte Planungssicherheit für das engagierte Projekt der Dörfer Germinghausen, Junkernhöh und Köbbinghausen bringen: Zum Bau eines Dorfgemeinschaftshauses sollten dem Trägerverein neben einem Baukostenzuschuss von 40.000 Euro das Grundstück übertragen, Vorplanungskosten übernommen und die künftigen Kanal- und Wasseranschlussbeiträge gestundet werden.

Die SPD-Fraktion hatte bereits im Zusammenhang mit den Haushaltsberatungen des letzten Jahres die Förderung des Projektes beantragt, leider ohne die erforderliche Mehrheit. „Mit einem derartigen Beschluss im letzten Jahr hätte das Dorf vielleicht heute schon Richtfest gefeiert“, so Fraktionschef Thomas Gosmann. Zwar sei klar, dass die ein oder andere baurechtliche Hürde noch genommen werden muss, aber der jetzt vorliegende Antrag unterscheide sich nur marginal von der ursprünglichen Fassung. Überhaupt kein Verständnis hat man allerdings bei der SPD über die Behandlung des Themas durch die CDU-Fraktion. Die Verwaltung hatte eine umfassende Vorlage vorbereitet.

Die CDU-Fraktion beantragte jedoch die Absetzung des Punktes von der Tagesordnung des Ausschusses für Bildung und Soziales. Man habe noch Beratungsbedarf, hieß es lapidar. Aber gerade dort, so die Auffassung der SPD, hätte man in Anwesenheit von Vereinsvertretern des Antragstellers kompetent beraten können. Gleiches geschah nun auch in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses und schließlich auch in der Ratssitzung. „Man muss sich dann aber auch nicht wundern, dass dieses Verhalten Proteste durch aufgebrachte Bürger hervorruft“, so Gosmann.

Man werde das Gefühl nicht los, als wolle die CDU das Vorhaben der Antragsteller abbügeln, vermutlich weil in der Bürgerversammlung, in der das Lärmgutachten vorgestellt wurde, Vertreter des Antragstellers nicht erschienen sind und/oder die CDU sowohl in der letzten Rats- wie auch der Bürgermeisterwahl auch im betreffenden Stimmbezirk erhebliche Verluste hinnehmen musste. Der vom Bürgermeister eingebrachte Haushaltsentwurf sieht die Förderung der Dorfgemeinschaftshalle nun für 2011 vor. Die SPD-Fraktion wird nun sicherstellen, dass das Thema im nächsten Sitzungsblock im November beraten wird. Der entsprechende Antrag zur Aufnahme des Punktes auf die Tagesordnung ist von ihr gestellt.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere