Aktuelles aus den OrtenBlaulichtreportDrolshagen

Mutmaßliche Einbrecher nach Verfolgungsfahrt gefasst

Drolshagen – Drei verdächtige Personen konnte die Polizei am Montag (18. Mai 2020) vorläufig festnehmen.

Ein Zeuge beobachtete gegen 03.00 Uhr Personen mit Taschenlampen, die sich mutmaßlich an einem Kiosk zu schaffen machten und verständigte die Polizei. Die auf der Anfahrt befindlichen Beamten stellten einen Ford fest und versuchten den PKW anzuhalten. Dabei wurden Anhaltezeichen missachtet, sodass es zu einer Verfolgungsfahrt in Richtung Hunswinkel kam. Schließlich endete die Fahrt im Bereich der L 539 “Oesterfeld/Blomberg”, weil die Fahrerin gegen den Bordstein einer Mittelinsel fuhr und dadurch die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Eine Person verletzte sich durch den Unfall leicht. Die Beamten nahmen insgesamt drei 27-, 26- und 23-jährige Personen aus Kierspe fest und brachten sie zur Wache nach Olpe. Weil die Tatverdächtigen angaben unter dem Einfluss von Drogen zu stehen, entnahm ein Arzt Blutproben. Nach erkennungsdienstlicher Behandlung und Vernehmung wurden sie wieder entlassen. Gegen sie wurde eine Anzeige wegen versuchtem Einbruchsdiebstahl geschrieben.

Durch den Unfall entstand ein Sachschaden im niedrigen vierstelligen Bereich.

Quelle: Kreispolizeibehörde Olpe

Veröffentlicht von:

Sandra Dolas
Sandra Dolas
Sandra Dolas ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion in Bergneustadt und ist unter Tel. 02261-9989-885 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!