Attendorn NachrichtenOlpeSüdwestfalen-AktuellVereine

Feuerwehr Attendorn: Neues Rauchüberdruck-Haus

Attendorn – Seit einigen Wochen ist die Feuerwehr Attendorn im Besitz eines Rauchüberdruck-Demo-Hauses. Für die Brandschutzerziehung in Kindergärten und Schulen, aber auch für die Unterweisung von Erwachsenen ist das Gebäude besonders geeignet.

Mit dem neuen Demo-Haus kann die Ausbreitung von Brandrauch in einem Wohnhaus sehr realitätsnah nachgebildet werden. Sämtliche Räume sind von einer Seite transparent, so dass man den Verlauf von Brandrauch sehr gut nachverfolgen kann.

Aber auch für Angehörige der Feuerwehr bietet das Modell viele Übungsmöglichkeiten. So stehen kleine Computer-Lüfter zur Verfügung, die die Überdruckbelüftung von verrauchten Gebäuden simulieren können. Feuerwehrleute können hier die richtige Platzierung dieser Lüfter üben, um auch im Einsatzfall die richtigen Maßnahmen einleiten zu können.

Die Brandschutzerzieher Dominik Müller und Dirk Hübner (v.l.)  bei der Übergabe des Demo-Hauses durch Karl-Josef Hammer und Michael Wojciechowski von der Stadt Attendorn (Foto: Feuerwehr Attendorn).
Die Brandschutzerzieher (v.l.) Dominik Müller und Dirk Hübner bei der Übergabe des Demo-Hauses durch Karl-Josef Hammer und Michael Wojciechowski von der Stadt Attendorn – Foto: Feuerwehr Attendorn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"