DrolshagenOlpeSoziales und Bildung

Firma KRAH stiftet der Stadt Drolshagen Kleinbus

Einsatz im Bereich Flüchtlinge vorgesehen

Drolshagen – Die in Drolshagen ansässige KRAH-Unternehmensgruppe hat der Stadt Drolshagen einen Kleinbus im Wert von 20.000 Euro gestiftet. Mit diesem Fahrzeug wird die Arbeit des Netzwerkes Asyl und der städtischen Sozialverwaltung unterstützt. Die außerhalb des Zentralortes Drolshagen untergebrachten Flüchtlinge können so künftig deutlich besser betreut werden. Fahrten zu Behörden, Ärzten oder auch zum Sprachunterricht müssen nicht mehr ausschließlich mit Privatfahrzeugen von ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürgern erfolgen. Auch der Transport von Möbelspenden und ähnliches gestaltet sich mit dem Fahrzeug erheblich einfacher als bisher.

Foto: Stadt Drolshagen
Foto: Stadt Drolshagen

Christian Hermann (2.v.r.), Gesellschafter und Geschäftsführer der KRAH-Gruppe, Drolshagen, übergibt den Fahrzeugschlüssel des Kleinbusses an Bürgermeister Uli Berghof (r.). Auch Gerhard Lütticke, Bereichsleiter Soziales und Frieda Kehren, Bundesfreiwilligendienstleistende bei der Stadt Drolshagen freuen sich über die Unterstützung.

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!