Attendorn – Am Freitag, 4. April, 16.00 Uhr, und am Samstag, 5. April, 15.00 Uhr, findet im Rivius-Gymnasium Attendorn die „Ideenwerkstatt“ für das Innenstadtentwicklungskonzept statt, zu der alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen sind. Es wird um vorherige Anmeldung bis zum 27. März 2014 gebeten.

Bei der Auftaktveranstaltung am 6. März 2014 wurde der Konzeptentwurf des ganzheitlichen Innenstadtentwicklungskonzeptes vom Projektteam aus der Stadtverwaltung Attendorn in der Stadthalle vorgestellt. Anfang April finden nun die angekündigten Workshops für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger statt. Die „Ideenwerkstatt“ findet an zwei Tagen in identischer Form statt, so dass zwischen einem der beiden Tage gewählt werden kann.

Bei der „Ideenwerkstatt“ besteht die Möglichkeit, den vorgestellten Konzeptentwurf des Projektteams zu diskutieren, weiterzuentwickeln und insbesondere die eigene Meinung, Ideen und Anregungen einzubringen. Hierfür sind Arbeitsgruppen zu den einzelnen Themenbereichen „Parken und Verkehr“, „Einzelhandel und Gastronomie“ sowie „Grün- und Freiflächen“ vorgesehen. Während des ungefähr vierstündigen Workshops werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der „Ideenwerkstatt“ nacheinander in allen Arbeitsgruppen der zuvor genannten Themenbereiche mitarbeiten können.

Für die Durchführung der „Ideenwerkstatt“ konnte Dr. Winfried Kösters als Moderator gewonnen werden. Dr. Kösters ist Experte im Hinblick auf den „Demographischen Wandel“. Mit einem kurzen Impulsreferat wird er dessen Auswirkungen auf eine zukunftsfähige und nachhaltige Stadtentwicklung darstellen.

Um die Gestaltung der Attendorner Innenstadt geht es bei der „Ideenwerkstatt“ am 4. und 5. April 2014 (Foto: Hansestadt Attendorn).

Um die Gestaltung der Attendorner Innenstadt geht es bei der „Ideenwerkstatt“ am 4. und 5. April 2014 (Foto: Hansestadt Attendorn).

Um die Veranstaltung besser vorbereiten zu können, wird um vorherige Anmeldung bis zum 27. März 2014 gebeten. Anmeldungen sind online möglich unter http://www.attendorn.de/stadtinfo/anmeldungiw, über das Anmeldeformular in dem Flyer zur „Ideenwerkstatt“, aber auch telefonisch oder per E-Mail an Kristin Meyer (Telefon: 02722/64-208, E-Mail: k.meyer@attendorn.org).

Darüber hinaus besteht bis zum 5. April 2014 die Möglichkeit, Ideen und Anregungen über das Online-Formular „Ihre Idee für die Innenstadt“ unter http://www.attendorn.de/stadtinfo/formularideenise/ einzubringen.

Im nächsten Schritt sollen dann noch vor den Sommerferien die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung und der Zwischenstand des Innenstadtentwicklungskonzeptes in einer Informationsveranstaltung vorgestellt werden. Nach Beratung und Beschlussfassung in den zuständigen Gremien der Hansestadt Attendorn im Herbst diesen Jahres ist im Jahr 2015 dann die Umsetzung erster Maßnahmen geplant.

„Der Konzeptentwurf aus der Stadtverwaltung ist als Aufschlag für das ganzheitliche Innenstadtentwicklungskonzept zu sehen. Ich bin gespannt, wie sich das Entwicklungskonzept für die erfolgreiche Zukunft unserer Innenstadt gemeinsam mit vielen Akteuren weiterentwickelt und formt“, freut sich Bürgermeister Wolfgang Hilleke auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der „Ideenwerkstatt“.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere