Kirchhundem – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Siegen, der Mordkommission Hagen sowie der Kreispolizeibehörde Olpe
Am Montag wurde in einem Steinbruch in Kirchhundem eine lebloser Mann aufgefunden. Bei der am Dienstag durchgeführten Obduktion stellten die Gerichtsmediziner schwere Kopfverletzungen fest, die letztlich zum Tode führten. Die Polizei schließt nach derzeitigem Sachstand ein Fremdverschulden aus und geht von einem Unglücksfall aus. Der 25-jährige Verstorbene ohne festen Wohnsitz steht jedoch weiterhin im Verdacht an einem Einbruchsdiebstahl in Kirchhundem wenige Stunden zuvor beteiligt gewesen zu sein. Hierzu dauern die Ermittlungen an.

Quelle: Kreispolizeibehörde Olpe

Veröffentlicht von:

Annalena Rüsche
Annalena Rüsche
Annalena Rüsche befindet sich aktuell in der Vorbereitung zum Studium. Sie absolviert in unserer Redaktion ihr Jahrespraktikum. Im Anschluss will Sie "Medienmanagement" studieren. In unserer Redaktion ist sie aktuell für den Newsdesk zuständig und hält Ausblick nach aktuellen und für unsere Leser wertvollen Informationen. Sie ist unter redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de direkt erreichbar.

SüWeNa - Südwestfalen-Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere