Attendorn NachrichtenBlaulichtreportDrolshagen NachrichtenFinnentrop NachrichtenKirchhundem NachrichtenLennestadt NachrichtenOlpeOlpe NachrichtenSüdwestfalen-AktuellThemenWenden Nachrichten

Kreis Olpe: Karneval ging ruhig zu Ende

Kreis Olpe. Wie schon zum Auftakt der närrischen Tage ging auch der Veilchendienstag aus Sicht der Polizei ruhig zu Ende. Die beiden Karnevalsumzüge in Grevenbrück und Attendorn verliefen aus polizeilicher Sicht problemlos.

Die Polizei schätzt die Besucherzahl in Grevenbrück auf rund 8.000. In Attendorn verfolgten das närrische Treiben etwa 20.000 Zuschauer. Bei den Jugendschutzkontrollen wurden weniger betrunkene Jugendliche als in den letzten Jahren beobachtet. Trotzdem bleibt es bei tausenden feiernden Karnevalisten nicht aus, dass die Polizei bei einigen stark betrunkenen Festbesuchern einschreiten musste, die sich nicht benehmen konnten. Neben einigen Platzverweisen wurden insgesamt drei Betrunkene zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen. Einem 25-Jährigen wurde vom Sicherheitsdienst am Festzelt am Alter Markt ein langes Messer und scharfe Munition weggenommen, die nach seinen Angaben zu seiner Verkleidung als „Revolverheld“ gehörten. Der Mann bekommt eine Anzeige wegen einem Verstoß gegen das Waffengesetz.
„Insgesamt war es jedoch das friedlichste Karneval seit Jahren,“ sagte Hubertus Middel der den Polizeieinsatz in Attendorn leitete.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"