HSKMKOlpePolitikSiegen-WittgensteinSoestSüdwestfalen-Aktuell

Landräte schreiben Merkel und Kraft

Zuzug von Flüchtlingen schnell verringern

Südwestfalen – Die Landrätin des Kreises Soest sowie die Landräte der restlichen südwestfälischen Kreise schlagen Alarm: „Aufnahmekapazitäten und Möglichkeiten der Kommunen sind begrenzt”. Grund dafür sei der massive, immer schneller steigende und offenbar nicht mehr kontrollierte Zustrom an Flüchtlingen nach Deutschland. Ihre Sorge drücken die Landräte in offenen Briefen an Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft aus.

In den südwestfälischen Kreisen seien bisher rund 18.000 Flüchtlinge aufgenommen worden. Die Kapazitäten seien erschöpft, die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer an ihre Leistungsgrenze gelangt. Sie fordern von der Kanzlerin und der Ministerpräsidentin, zeitnah geeignete Maßnahmen zu ergreifen, den gegenwärtigen Zustrom von Flüchtlingen schnell und effektiv zu verringern.

Quelle: Kreis Soest

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!