Zuzug von Flüchtlingen schnell verringern

Südwestfalen – Die Landrätin des Kreises Soest sowie die Landräte der restlichen südwestfälischen Kreise schlagen Alarm: „Aufnahmekapazitäten und Möglichkeiten der Kommunen sind begrenzt”. Grund dafür sei der massive, immer schneller steigende und offenbar nicht mehr kontrollierte Zustrom an Flüchtlingen nach Deutschland. Ihre Sorge drücken die Landräte in offenen Briefen an Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft aus.

In den südwestfälischen Kreisen seien bisher rund 18.000 Flüchtlinge aufgenommen worden. Die Kapazitäten seien erschöpft, die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer an ihre Leistungsgrenze gelangt. Sie fordern von der Kanzlerin und der Ministerpräsidentin, zeitnah geeignete Maßnahmen zu ergreifen, den gegenwärtigen Zustrom von Flüchtlingen schnell und effektiv zu verringern.

Quelle: Kreis Soest

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema