BlaulichtreportLennestadt

Rehkitz von großem schwarzen Hund gerissen

Lennestadt – Am Montag (06.07.2020) ab ca. 10.30 Uhr gingen bei der Kreispolizeibehörde mehrere Anrufe ein. Nach übereinstimmenden Angaben sei im Waldgebiet oberhalb des Kindergartens, in der Nähe des alten Franziskushauses, ein Rehkitz von einem großen schwarzen Hund gerissen worden. Dieser sei nicht angeleint gewesen. Die Polizei verständigte den zuständigen Jagdausübungsberechtigten, der das tote Rehkitz auffand.

Der Polizei liegen zurzeit keine Hinweise auf den Hundehalter vor, Informationen bitte an die Polizei in Olpe unter der Telefonnummer 02761-9269-0.

Auf den Halter würde bei fahrlässigem Handeln eine hohe Geldbuße nach dem Landesjagdgesetz zukommen, bei vorsätzlichem Handeln eine Strafanzeige wegen Jagdwilderei.

Quelle: Kreispolizeibehörde Olpe

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"