Drolshagen NachrichtenOlpeVeranstaltungen in Südwestfalen

Malen – ein Ausdruck der Freude

Heidi Rüsel - Quelle: Stadtverwaltung Drolshagen
Heidi Rüsel – Quelle: Stadtverwaltung Drolshagen

Drolshagen – Der Kulturverein Drolshagen veranstaltet vom 4. bis 18. Oktober 2015 seine nächste Kunstausstellung im Gewölbekeller „Altes Kloster“ in Drolshagen, Dechant-Fischer-Straße 7. Es ist die letzte Ausstellung in diesem Jahr. Zu sehen sind diesmal Bilder der Malerin Heidi Rüsel. Sie malt vorwiegend in Acryl. In VHS-Kursen hat sie sich unter Hilfestellung durch die Dozentin Sigrid Höffer verschiedene Acryl-Maltechniken angeeignet und konnte sich so weiter entwickeln.

Heidi Rüsel lebt in Attendorn, genauer gesagt, in Neu-Listernohl. Schon immer fand sie Gefallen am Malen und Gestalten. Sowohl in ihrer beruflichen Tätigkeit als Erzieherin im Kindergarten als auch in privaten Gruppen mit Kindern und Erwachsenen konnte sie den Teilnehmern das Erleben mit Farben näher bringen und damit Freude bereiten. Im Jahre 2009 fand sie während eines Urlaubs auf Fuerteventura neue Anregungen im Atelier eines Künstlers, unter dessen Anleitung sie eine Collage anfertigte. Seitdem malt sie Acrylbilder. In VHS-Kursen hat sie sich unter Hilfestellung durch die Dozentin Sigrid Höffer verschiedene Acryl-Maltechniken angeeignet und konnte sich so weiter entwickeln.

Da ihre Bilder im Verwandten-, Freundes- und Bekanntenkreis ein positives Echo fanden, wurden ihr von dort Aufträge zur Anfertigung von Bildern erteilt, die nun in deren Wohnungen ihren Platz gefunden haben. Aus diesem Personenkreis kam dann auch die Anregung, ihre Werke in einer Ausstellung einem größeren Personenkreis zugänglich zu machen.

Das Spektrum ihrer Arbeiten erfasst unter anderem die Themen Natur, Städteansichten, Küchenmotive aber auch Farb- und Formkompositionen.

Abgerundet wird die Ausstellung durch „Hot-Spot-Events“ sonntags von 11 bis 13 Uhr. Die einmalige Atmosphäre einer Malerei-Ausstellung im Gewölbekeller des Alten Klosters wird zusätzlich erfüllt mit bezaubernden musikalischen Klängen, so zum Beispiel am 4. und 18. Oktober 2015 von den Schmandt-Zwillingen aus Drolshagen-Schreibershof: Anselmo mit der Flöte und Jonathan mit Mandoline und Gitarre.

Die zweiwöchige Ausstellung wird eröffnet am Sonntag, 4. Oktober, um 11 Uhr und endet am Sonntag, 18. Oktober. Die Öffnungszeiten an den drei Sonntagen sind 11 bis 17 Uhr, an den dazwischen liegenden Werktagen 15 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"