Olpe / Sinsheim – Mit tollen Ergebnissen beim Bundesendlauf beendete die Kartslalom-Jugend aus dem Kreis Olpe die Renn-Saison 2019. Bei den Deutschen Meisterschaften der ADAC-Clubs in Sinsheim (Baden-Württemberg) gab es als Top-Resultate die Plätze sechs, acht und 14 – bei pro Altersklasse jeweils 51 Starter*innen.

Fehlerfrei im Bundesendlauf

Am besten machte es beim Bundesendlauf der jüngste Nachwuchs-Motorsportler im Team: Siegerland-Meister Marlon Kaufmann (Olper AC, Klasse 1, Jahrgänge 2010-2012) blieb in beiden Wertungsläufen fehlerfrei. Der Neunjährige begeisterte Trainer und Familie mit zwei tollen Lauf-Zeiten und Platz sechs im Rennen mit den besten Kartslalom-Pilot*innen Deutschlands. Teamkollege Noah Beckmann (OAC) legte wie schon oft in dieser Saison in beiden Rennläufen die Top-Zeiten aller Starter auf den Asphalt. Trotz Pylonen-Fehlern platzierte sich der Südwestfalen-Meister mit Platz 22 noch in der oberen Hälfte des Feldes.

v.l.n.r.: Theo Stahlhacke (Drolshagen, Klasse 4 / Platz 14), Marlon Kaufmann (Wenden, Klasse 1 / Platz 6), Noah Beckmann (Elspe, Klasse 1 / Platz 22) mit Trainer Giuseppe Siscaro
Quelle: OAC

Eine weitere Top-Ten-Platzierung beim ADAC Bundesendlauf 2019 gab es für Vize-Westfalenmeister Nico Voß (MSC Lennetal-Bamenohl, Klasse 5, Jahrgänge 2001-2003). Der 18-Jährige lag beim letzten ADAC-Rennen seiner Jugend-Laufbahn nach dem ersten Wertungslauf auf Rang drei. Bei stärker werdendem Regen ging er im zweiten Durchgang aber nicht mehr volles Risiko. Mit einem erneut fehlerfreien Lauf sprang für Nico Voß letztlich ein hervorragender Rang acht heraus.

Weitere Platzierungen

Im Klasse 4 (Jahrgänge 2004-2005) waren aus dem Kreis Westfalenmeister Theo Stahlhacke (Olper AC) und Vize-Westfalenmeister Lukas Kwasnik (MSC Süd-Sauerland) am Start. Theo Stahlhacke ging den ersten Rennlauf bei schwierigen Wetterbedingungen verhalten an, kämpfte sich aber im zweiten Durchgang auf einen sehr guten Rang 14 nach vorn. Lukas Kwasnik beendete das Rennen nach zwei Pylonenfehlern auf Rang 41.

Lukas Kwasnik beim Rennen in Sinsheim
Quelle: OAC

Beste Starter aus Westfalen

Marlon Kaufmann, Nico Voß und Theo Stahlhacke trugen als beste Starter aus Westfalen damit auch zu einer der besten Platzierungen der letzten Jahre in der Mannschafts-Wertung bei: Im deutschlandweiten Vergleich belegt das ADAC-Team Westfalen Rang sieben beim Bundesendlauf.

Infos zum Jugend-Kart-Sport in Südwestfalen gibt es beim OAC, dem MSC Lennetal-Bamenohl und dem MSC Süd-Sauerland.

Quelle: Jugendgruppe Olper AC

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ich akzeptiere