Olpe – Am Dienstagnachmittag (29.10.2019) gegen 15.20 Uhr erwischte eine 53-jährige Mitarbeiterin in einem Olper Krankenhaus eine bereits mehrfach in Erscheinung getretene 36-Jährige, die zum wiederholten Male versuchte, Hygieneartikel aus dem Krankenhaus zu entwenden. Sie wurde begleitet von ihrem 5-jährigen Sohn. Als die 53-Jährige die Frau erkannte, sprach sie sie an und versuchte, sie festzuhalten.

Um sich dem zu entziehen, kniff, kratzte und stieß die 36-Jährige die Mitarbeiterin weg, während ihr Sohn dieser noch zusätzlich auf den Fuß trat. Anschließend entfernte sie sich zunächst in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung verlief positiv: Zwei Beamte trafen die Tatverdächtige mitsamt des Diebesgutes an. In einer Plastiktüte führte sie Einmalhandschuhe, Toilettenpapier und Feuchttücher mit sich, die zweifelsfrei dem Krankenhaus zugeordnet werden konnten. Die Polizisten schrieben eine entsprechende Anzeige.

Quelle: Kreispolizeibehörde Olpe

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: redaktion@suedwestfalen-nachrichten.de für unsere Leser erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema