Attendorn NachrichtenOlpeSeniorenSüdwestfalen-Aktuell

„Senioren und Menschen mit einer Behinderung verdienen besondere Aufmerksamkeit!“

Attendorn – In diesen Tagen wurden auf Einladung des Seniorenrates der Hansestadt Attendorn weitere 16 Geschäfte und Läden in Attendorn für ihre besondere Senioren- und Behindertenfreundlichkeit ausgezeichnet.

Seit einiger Zeit beschäftigt sich der Seniorenrat der Hansestadt Attendorn in Zusammenarbeit mit der Behindertenbeauftragten des Kreises Olpe sowie dem Arbeitskreis für Menschen mit Behinderungen mit der Ermittlung senioren- und behindertenfreundlicher Geschäfte in der Hansestadt. Bereits im Vorjahr konnten die ersten neun Lokalitäten in der Innenstadt mit einem entsprechenden Signet ausgezeichnet werden.

Im Attendorner Rathaus wurden nun ein Wäschehaus, fünf Modeläden, ein Kunstgewerbe, ein Reisebüro, zwei Buchhandlungen, vier Apotheken, ein Lederwarengeschäft und ein Schmuckhandel zertifiziert. Das dabei überreichte Signet für die Ladentür macht ab sofort für jeden Kunden sichtbar, dass es sich um eine senioren- und behindertenfreundliche Lokalität handelt.

„Dieses Zertifikat wird von nun an das sichtbare Zeichen dafür sein, dass in diesen Geschäften Senioren und Behinderten in besonderer Weise Aufmerksamkeit zukommt“, so der Vorsitzende des Seniorenrates Jürgen Aubert.

Bürgermeister Christian Pospischil freut sich über das Engagement der Attendorner Einzelhändler: „Für eine Kommune ist es eine existenzielle Frage, die Interessen ihrer älteren Bewohnerinnen und Bewohner sowie der Menschen mit einer Behinderung zu berücksichtigen. Es wird zur Standortfrage, die Herausforderung des demografischen Wandels anzunehmen und zu handeln. Nicht zuletzt durch Aktionen wie die Auszeichnung von senioren- und behindertenfreundlichen Unternehmen sind wir da in Attendorn auf einem guten Weg.“

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"