Wenden – Zur Erreichung ihrer Klimaschutzziele hat die Gemeinde Wenden schon eine Vielzahl an Maßnahmen erfolgreich umgesetzt. Klimaschutz lebt vom Mitmachen und ganz besonders auch von der Motivation der Bürgerinnen und Bürger sich an Klimaschutzprojekten zu beteiligen. Mit dem Ziel gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern in Wenden kreativ zu werden, lädt die Gemeinde Wenden am Montag, dem 17. Februar 2020 um 18:00 Uhr in das Wendener Rathaus ein.

Im Rahmen dieser Veranstaltung können alle Interessierten und Motivierten ihre Ideen, Wünsche und Anregungen zum Thema Klimaschutz im Allgemeinen, sowie zur Situation des Radverkehrs im Speziellen einbringen. Die Ergebnisse, die in Form eines Workshops zusammengetragen werden, sollen schließlich in die neu zu erstellende Klimaschutzstrategie und in das Radverkehrskonzept der Gemeinde Wenden einfließen.

Die Klimaschutzstrategie ist nicht nur der Beitrag der Gemeinde Wenden die Klimaschutzziele der Bundesregierung zu unterstützen. Es geht vor allem auch darum, ein lebenswertes Wenden zu erhalten und für nachfolgende Generationen zu schaffen.

Die Idee des Radverkehrskonzeptes ist es, sowohl den touristischen als auch den Alltagsradverkehr vor Ort zu stärken. Das Radfahren in Wenden soll attraktiver und sicherer gestaltet werden, damit sich insgesamt ein fahrradfreundlicheres Klima in der Gemeinde entwickeln kann. Daher sind hier Hinweise der Bürgerinnen und Bürger auf Lücken und Problemstandorte besonders wertvoll.

Quelle: Gemeinde Wenden

Veröffentlicht von:

Amei Schüttler
Amei Schüttler
Amei Schüttler ist Redakteurin bei den Südwestfalen-Nachrichten. Sie sitzt in unserer Zentralredaktion und ist unter Tel. 02351-9749710 bzw. Mail: [email protected] für unsere Leser erreichbar.

Südwestfalen Nachrichten | Am Puls der Heimat.

Ihr Kommentar zum Thema