SoestSüdwestfalen-AktuellVeranstaltungenWerl

Der Fußballkönig

Werl – Donnerstag, 22. Januar 2015, 19:30 Uhr, Stadthalle Werl

Nach den Erfolgen mit seiner „Heinz Erhardt-Revue“ kommt nun die neue Komödie mit THORSTEN HAMER auf die Bühne. Auch dieses Mal darf über Heinz Erhardts Bühnenfigur Willi Winzig gelacht werden.

Willi Winzigs ganzer Stolz ist ein Fußballverein. Er ist nicht nur Vorstand und Präsident, sondern auch der einzige Mäzen. Nun soll der Sportplatz einem Autofriedhof weichen und wenn nicht innerhalb eines Monats 50.000,- Euro aufgebracht werden, wird der Platz verkauft.

Quelle: Stadthalle Werl
Quelle: Stadthalle Werl

Da erinnert sich Willi Winzig an seine Schwester in Amerika, die ihm genau 50.000,- Euro versprochen hat, wenn seine Tochter heiratet. Also erstellt Willi kurzer Hand ein gefälschtes Hochzeitsfoto und schickt dieses in die USA und bittet um die versprochene Mitgift. Aber, dass die Schwester persönlich erscheint, um das Geld zu überbringen, damit hat Willi natürlich nicht gerechnet.

Mit: Waltraut Haas, Mira Naß, Olaf Böhnert und Thorsten Hamer

Theaterkarten gibt es zum Preis ab 15,80 Euro bei der Stadtinformation Werl, Tel. 02922/8703500, Buchhandlung Stein, Werl, Tel. 02922/958900 und im CTS-System.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Südwestfalen-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über regionale Themen und besondere "Landmomente". Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]

Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Back to top button
Close

Adblock Detected

Unsere Online-Zeitung ist kostenlos und zeigt nur eine minimale Anzahl von Werbeflächen an. Mit dieser Werbung zahlen wir unsere Redakteure. Alle reden vom Mindestlohn. Dieser sollte auch für unser Medium gelten!